Massive Devisenreserven
China will eine Billion Dollar „angemessen nutzen“

dpa-afx PEKING. China will seine massiven Devisenreserven künftig über eine neu zu schaffende staatliche Investitionsgesellschaft "angemessen nutzen". Ministerpräsident Wen Jiabao wies zum Abschluss der Jahrestagung des Volkskongresses auf einer Pressekonferenz am Freitag in Peking unter anderem darauf hin, dass Chinas Investitionen im Ausland heute noch vergleichsweise gering seien. Weitere Details, wie genau die mit mehr als einer Billion Dollar weltgrößten Devisenreserven Chinas eingesetzt werden sollen, nannte der Regierungschef aber nicht.

Die neue Investmentgesellschaft, die zu einer der größten der Welt werden könnte, werde nicht einem Ministerium oder anderen Behörden unterstehen. Nach Angaben von Finanzminister Jin Renqing wird die unabhängige Anlagegesellschaft direkt dem Staatsrat berichten, der praktisch das Regierungskabinett ist. "Wie wir die Devisenreserven nutzen, ist ein neues Problem geworden, vor dem wir stehen", sagte Wen Jiabao. Die neue Gesellschaft solle die Reserven "bewahren und mehren" und die nötige Aufsicht über ihren Einsatz ausüben.

Ein großer Teil der Devisenreserven seien in Dollar, doch werde die geplante Diversifizierung und neuen Investitionen "die Anlagen in Dollar nicht beeinträchtigen", sagte Wen Jiabao offensichtlich in einem Hinweis auf die bisher getätigten Anlagen der Devisenreserven in amerikanischen Schatzanleihen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%