Neue Geldscheine
Plastik-Queen im Portemonnaie

Ab 2016 soll der britische Fünf-Pfund-Schein aus Kunststoff hergestellt werden. Auf der Vorderseite die Queen, auf der Rückseite Winston Churchill: Die beiden Ur-Briten bilden den Auftakt für die schleichende Erneuerung.
  • 3

LondonErstmals in ihrer Geschichte will die Bank of England Plastik-Banknoten herausgeben. Wie das Geldinstitut am Mittwoch mitteilte, soll der Fünf-Pfund-Kunststoffschein mit dem Konterfei des Weltkriegspremiers Winston Churchill 2016 auf den Markt kommen. Ein Jahr später soll dann eine Zehn-Pfund-Note mit dem Bildnis der Schriftstellerin Jane Austen (1775-1817) folgen.

Derzeit bestehen die britischen Geldscheine aus Baumwollpapier. Wissenschaftler fanden in dreijähriger Arbeit heraus, dass Plastiknoten länger sauber bleiben, schwerer zu fälschen sind und mindestens zwei Mal so lange halten. Auch der Umwelt soll die neue Kreation dienen, deren massenweise Herstellung einfacher und günstiger sein soll.

In einem Video stellt die Bank of England die Scheine vor, die in zwei Jahren eingeführt werden. Die künftigen Plastikscheine sind etwas kleiner als die derzeitigen Banknoten, unterscheiden sich von ihnen im Layout aber nur wenig. Auf der Vorderseite prangt ein Bildnis von Königin Elizabeth II. von 1990, die Rückseite ziert eine bekannte britische Persönlichkeit.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neue Geldscheine: Plastik-Queen im Portemonnaie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • aber der Brennwert ist bei Kunststoff höher.

  • "Ab 2016 soll der britische Fünf-Pfund-Schein aus Kunststoff hergestellt werden."

    Das ist eine echte Katastrophe, jetzt kann man das Zeug nicht mal mehr als Klopapier verwenden !

  • Aha, die Währungsreform ist also für 2016 geplant? Tja und der Wandel bei den unterdrückten Völkern spiegelt sich dann auch bei den Rohstoffen für die Herstellung des ungedeckten Geldes wieder. Sehr modern. Waren es früher die Baumwollpflücker in den Kolonien, sind es heute die drangsalierten Völker im Nahen Osten. Tja, nachdem das Nordsee Öl versiegt... :-)

    http://mazamascience.com/OilExport/index_de.html


    Es wäre schön wenn die Bundesrepublik Deutschland 2016 ebenfalls neues Geld herausgibt. Hoffentlich eine stabile, nationale Währung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%