Devisen + Rohstoffe
Ölpreis gestiegen - Wirbelsturm 'Ivan' treibt Preis nach oben

Der Ölpreise ist am Dienstag im frühen asiatischen Handel auf Grund des Wirbelsturm "Ivan" leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte Light Sweet Crude zur Lieferung im Oktober kostete im elektronischen Handel an der New Yorker Terminbörse Nymex zuletzt 43,91 $ und damit vier Cent mehr als bei Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR/NEW YORK. Der Ölpreise ist am Dienstag im frühen asiatischen Handel auf Grund des Wirbelsturm "Ivan" leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte Light Sweet Crude zur Lieferung im Oktober kostete im elektronischen Handel an der New Yorker Terminbörse Nymex zuletzt 43,91 $ und damit vier Cent mehr als bei Handelsschluss am Vortag.

Der Rohölpreis war bereits am Montag deutlich gestiegen und hatte zeitweise über 44 $ notiert. Händlern zufolge gefährdet der als extrem gefährlich eingestufte Wirbelsturm die Förderung im Golf von Mexiko, aus dem etwa ein Viertel der amerikanischen Öl- und Gasproduktion stammt.

Am späten Montagabend hatte der Zyklon, der bisher mehr als 60 Menschen das Leben kostete, Kuba schon hinter sich gelassen. Er nahm Kurs auf die US-Küste des Golfs von Mexiko. Für einen etwa 750 Kilometer breiten Küstenabschnitt rund um New Orleans wurde eine Hurrikan-Vorwarnung gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%