Ölpreise
Ölpreise sind gestiegen

Nach einem Einbruch um mehr als die Hälfte stabilisieren sich die Ölpreise seit einigen Wochen wieder. Am Dienstag sind die Preise im Vergleich zum Vortag leicht gestiegen.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind am Dienstag gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 60,53 US-Dollar und damit 99 Cent mehr als am Vortag.

Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 51 Cent auf 50,10 Dollar.

Nach einem Einbruch um über die Hälfte haben sich die Ölpreise seit einigen Wochen auf dem aktuellen Niveau stabilisiert. Das hohe Angebot an Rohöl ist aber weiter das beherrschende Thema an den Märkten.

Der Preiseinbruch hat in der US-Schieferölindustrie Spuren hinterlassen. So wurde zuletzt eine große Zahl wenig ertragreicher Bohrungen aufgegeben. Beobachter gehen jedoch davon aus, dass die Produktion lediglich in ertragreichere Gebiete verlagert wurde.


Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölpreise: Ölpreise sind gestiegen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%