Opec will auch nichtgebundene Förderstaaten zur Kartell-Sitzung einladen
Ölpreis stabilisiert sich auf hohem Niveau

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) unternimmt ungewöhnliche Schritte, um den Preisanstieg zu dämpfen, während sich die Rohölpreise am Montag etwas nachgegeben und sich nach dem Höhenflug der Vorwoche auf hohem Niveau stabilisiert haben.

HB LONDON/WIEN/NEW YORK. Zur Sitzung des Kartells im September sollen auch nicht gebundene Förderstaaten eingeladen werden. „Die Opec wird Schritte zur Stabilisierung der Ölpreise mit Nicht-Opec-Staaten und großen Ölproduzenten besprechen, unter anderem Russland und Angola“, sagte Opec-Präsident Purnomo Yusgiantoro am Montag in Jakarta.

In London kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im September am Montagmittag 40,31 $. Das waren 32 Cent weniger als am Freitag. Zwischenzeitlich war der Ölpreis zum Wochenschluss bis auf 41,39 Dollar geklettert. Seit Ende Juni ist der Ölpreis damit um gut acht Dollar in die Höhe geschnellt.

Auch der Preis für Rohöl der Sorte „Light Sweet Crude“ zur Auslieferung im September gab am New Yorker Warenterminmarkt Nymex leicht nach. Am frühen Montagnachmittag kostete ein Barrel 43,72 Dollar. Bereits am Freitagabend hatte sich der Preis wieder vom zuvor erreichten Höchststand von 44,77 Dollar entfernt.

Der Durchschnittspreis für Rohöl aus den Opec-Mitgliedsländern ist in der vergangenen Woche auf über 39 $ gestiegen. Wie die Opec am Montag in Wien mitteilte, wurde der durchschnittliche Korbpreis für sieben wichtige Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder mit 39,13 Dollar pro Barrel berechnet. Das war ein Anstieg von 1,73 Dollar im Vergleich zur Vorwoche. Auch Opec-Öl hatte am Freitag mit 39,67 Dollar einen neuen Rekordstand erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%