Preis für OPEC-Öl sinkt
US-Ölpreis in asiatischen Handel steigt

Der US-Ölpreis ist am Freitag im asiatischen Handel wegen der anhaltenden Sorgen über die Lage im Iran sowie der bevorstehenden Urlaubsaison in den USA leicht gestiegen.

HB SINGAPUR/WIEN. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juli kostete am Freitagmorgen mit 71,55 Dollar 23 Cent mehr als zu Handelsschluss am Vortag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verteuerte sich um 25 Cent auf 70,96 Dollar.

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist dagegen wieder gesunken. Nach Berechnungen des OPEC- Sekretariats kostete ein Barrel am Donnerstag aus den Fördergebieten des Kartells im Durchschnitt 63,91 US-Dollar im Vergleich zu 64,48 Dollar am Mittwoch. Die OPEC berechnet den Durchschnittspreis auf der Basis von elf wichtigen Sorten seiner elf Mitgliedsländer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%