Rohstoffe
Ölpreis pendelt sich bei 70 Dollar ein

Der Ölpreis hat sich am Dienstag nach dem kräftigen Rückgang zum Wochenbeginn bei 70 Dollar eingependelt. Als Grund für den Rückgang am Montag um über einen Dollar in der Spitze nannten Händler den bisherigen Verlauf des ersten Hurrikans der Saison.

HB SINGAPUR. Dieser dürfte die Ölinfrastruktur im Golf von Mexiko nicht gefährden.

Im asiatischen Handel gab der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI leicht um 31 Cent auf 70,05 Dollar nach. Das Handelsvolumen sei allerdings sehr gering, hieß es am Markt. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um 28 Cent auf 68,65 Dollar.

Die längerfristigen Aussichten am Ölmarkt sind Händler zufolge düster. "In den vergangenen Wochen verlief der Handel ohne klaren Trend", sagte Händler Andrew Lebow bei Man Financial. Am Markt überwögen nun die Sorgen vor einer Abschwächung des Wachstums der Weltwirtschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%