Rohstoffe
Ölpreis steigt zweiten Tag in Folge

An den Rohstoffmärkten herrscht großes Interesse an Öl. Der Rückgang der Öl-Lagervorräte in den USA, der deutlich stärker als erwartet ausfiel, brachte erneut viele Käufe. Bei Kupfer hielt die Talfahrt an.
  • 0

FrankfurtAn den Rohstoffmärkten überwog am Donnerstag im späten Handel Kaufinteresse bei Öl. Der deutlich stärker als erwartet ausgefallene Rückgang der Öl-Lagervorräte in den USA am Vortag sorgte für Käufe den zweiten Tag in Folge.

Der Ölpreis der US-Sorte WTI zur Lieferung im Juni kostete zuletzt 94,91 Dollar - 1,3 Prozent mehr als am Vortag. Öl der Sorte Brent wurde am Terminmarkt bei 103,44 Dollar gehandelt, ein Anstieg um 0,4 Prozent.

Gold notierte bei 1.404,25 Dollar je Unze um 0,1 Prozent fester. Die Notierungen für Kupfer indes steuerten auf den größten Rückgang in zwei Wochen zu. Drei-Monats-Kontrakte auf Kupfer an der London Metal Exchange verloren 1,7 Prozent und notierten bei 7.325,75 Dollar je Tonne. H. Fraser Phillips von RBC in Kanada verwies auf gestiegene Lagerbestände bei Kupfer. In London sind die von der LME überwachten Kupfervorräte seit Jahresbeginn um 91 Prozent gestiegen. Auch die Notierungen für Aluminium, Zinn, Zink, Nickel und Blei waren unter Druck.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreis steigt zweiten Tag in Folge"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%