Rohstoffe
Ölpreis zieht vor US-Zinsentscheid wieder an

Warten auf den US-Zinsentscheid hat am Mittwoch die Geschäfte am internationalen Rohstoffmarkt geprägt. Öl verteuerte sich nach frühen Gewinnmitnahmen im Handelsverlauf. Für Gold zahlten die Nachfrager ebenfalls etwas mehr, bei den Preisen für Industriemetalle gab es keine klare Richtung.

HB FRANKFURT. Viele Experten gehen davon aus, dass die US-Notenbank den Leitzins am Abend (19.15 Uhr MEZ) um 25 Basispunkte auf 4,5 Prozent senkt. Unklarheit herrschte dagegen über den weiteren geldpolitischen Kurs.

US-Öl der Sorte WTI stieg um 73 Cent auf 91,11 Dollar je Fass, die Nordseesorte Brent kostete 88,30 Dollar und verteuerte sich damit um 86 Cent. Am Vortag waren die Preise um knapp vier Prozent eingebrochen; Händler hatten dies mit Gewinnmitnahmen spekulativ orientierter Anleger erklärt. Am Nachmittag werden die US-Vorratsdaten veröffentlicht. Von Reuters befragte Experten sagen im Schnitt einen Anstieg von 600.000 Barrel bei Rohöl und einen Rückgang von 100.000 Barrel bei Benzin voraus.

Gold wurde zu 785 Dollar je Feinunze gehandelt und war damit rund vier Dollar teurer als im späten Vortagesgeschäft. Händlern zufolge suchten Anleger wegen der Dollar-Schwäche sichere „Häfen“. Als wichtiger Gold-Lieferant könnte Analysten zufolge China noch in diesem Jahr Südafrika überholen. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ist die chinesische Goldförderung um mehr als 13 Prozent gestiegen.

Der Preis für eine Tonne Kupfer sank wegen steigender Lagerbestände und der Sorge vor einer Konjunkturabschwächung in den USA um 0,7 Prozent auf 7740 Dollar je Tonne. Experten erwarten in den kommenden drei Monaten aber wieder steigende Notierungen und begründen dies mit einer absehbar steigenden Nachfrage aus China. Goldman Sachs rechnet im vierten Quartal mit einem durchschnittlichen Kupferpreis von 8000 Dollar. Dies ist allerdings weniger als die von der Investmentbank bislang prognostizierten 8500 Dollar. Blei verteuerte sich um 1,4 Prozent auf 3635 Dollar je Tonne, während Nickel um 1,4 Prozent auf 31.350 Dollar je Tonne sank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%