Rohstoffe
US-Ölpreis hält sich bei der Marke 69 Dollar

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Mittwoch nach dem Höhenflug am Vortag bei der Marke von 69 Dollar eingependelt. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen im elektronischen Handel 69,02 Dollar und damit vier Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Am Dienstag hatte ein Barrel der Nordseesorte Brent mit 69,70 Dollar einen neuen Höchststand erreicht. Der schwelende Atomkonflikt mit dem Iran bleibt nach Einschätzung von Händlern das bestimmende Thema.

"Nach dem kräftigen Preisschub realisieren einige nun ihre Gewinne", erklärte Experte Mark Pervan von Daiwa Securities die leichte Marktberuhigung. Die Unsicherheit über die Entwicklung im Iran beherrsche die Ölmärkte aber grundsätzlich weiter.

Die USA kritisierten unterdessen den Beginn der Urananreicherung im Iran scharf. Teheran fordere mit seinem Nuklearprogramm offen die Welt heraus, sagte der Specher des US-Außenministeriums, Sean Mccormack, am Dienstag. Damit isoliere sich der Iran nur noch mehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%