Russische Währung
Rubel sinkt auf neues Rekordtief

Russlands Firmen bekommen die Sanktionen des Westens zu spüren. Weil sie von den internationalen Finanzmärkten abgeschnitten sind, fehlen ihnen die Devisen. Darunter leidet auch der russische Rubel.

Frankfurt/MoskauDer russische Rubel hat am Freitag ein erneutes Rekordtief erreicht. Erstmals durchbrach die russische Währung an der Moskauer Börse die Schwelle von 39 Rubel pro Dollar, wie die Nachrichtenagentur TASS berichtete. Am frühen Nachmittag kostete ein Dollar 39,08 Rubel. Der bis dahin niedrigste Stand war am 16. September mit 38,93 Rubeln pro Dollar erreicht worden.

Auch im Vergleich zur europäischen Einheitswährung gab der Rubel nach: Ein Euro kostete 49,72 Rubel. Die russische Währung hat seit Jahresbeginn etwa ein Fünftel ihres Werts verloren.

Der jüngste Wertverlust des Rubel erfolgte, nachdem ein russisches Gericht Aktien des Ölunternehmens Baschneft beschlagnahmte, das von...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%