Saudi-Arabien steigert Förderquote
Ölpreise entfernen sich leicht von Rekordmarken

Die Ankündigung Saudi-Arabiens, die Ölförderung kurzfristig drastisch zu steigern, hat Händlern zufolge den Markt etwas beruhigt. In London und in New York ist der Ölpreis leicht gefallen.

HB NEW YORK. In London sank der November-Future über ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent um 15 Cent auf 46,30 Dollar. Am Vortag hatte die Notierung mit 46,72 Dollar noch ein Rekordhoch erreicht. Auch der US-Ölpreis entfernte sich am Morgen von der psychologisch wichtigen Marke von 50 Dollar. Im elektronischen Handel sank der Preis für ein Barrel der Sorte Light Sweet Crude mit Auslieferung November zuletzt auf 49,78 Dollar. Damit blieb die Notierung 69 Cent unter ihrem am Vortag erreichten Rekordstand. Gleichwohl ist der Ölpreis im September um mehr als 7,5 Dollar gestiegen.

Saudi-Arabien hatte am Vortag auf den dramatischen Anstieg des Ölpreises auf dem Weltmarkt reagiert und eine Steigerung seiner Förderquote von derzeit rund 9,5 Mill. Barrel pro Tag auf elf Mill. angekündigt. Die Ölpreise bleiben aber angesichts der starken weltweiten Ölnachfrage und der Unruhen im siebtgrößten Ölexportland Nigeria weiter auf sehr hohen Niveau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%