Sichere Geldanlage
Das Gold der Türken weckt Begehrlichkeiten

Die Türken horten immer größere Mengen Gold. Ein Goldschatz von geschätzt 300 Milliarden Dollar liegt nutzlos unter den Matratzen. Die türkische Zentralbank will den Goldschatz nun heben.
  • 16

Die Schätze ruhen in Truhen und Schatullen, sie lagern in Tresoren und Schließfächern. Die Türken horten immer größere Mengen Gold. Das beruhigt das Sicherheitsbedürfnis der Sparer. Volkswirtschaftlich wird der Goldrausch der Türken allerdings zu einem immer größeren Problem. Denn er entzieht dem Wirtschaftskreislauf dringend benötigte Liquidität. Der türkische Zentralbankchef Erdem Basci will deshalb jetzt den Goldschatz heben.

Gold ist in der Türkei überall. Ob zur Hochzeit oder zu Neujahr, zum Geburtstag oder zur Beschneidung: Das Edelmetall ist das beliebteste Geschenk. Das sichert den rund 6.000 türkischen Goldschmuck-Herstellern mit ihren 250.000 Beschäftigten gute Geschäfte. Rund 4.000 Läden gibt es in den verwinkelten Gassen des Großen Basars in Istanbul, über 1.000 davon sind Schmuckgeschäfte, deren Auslagen mit goldenem Geschmeide gefüllt sind.

Gold schmückt – und es schützt vor der Inflation. „Natürlich habe ich Gold in der Schublade, als Reserve, das macht doch jeder so“ sagt der 20-jährige Murat, der in einem Hotel am Istanbuler Taksimplatz Koffer schleppt. Zumindest im vergangenen Jahr hat sich Murats Anlagestrategie bewährt: Während der Kurs der türkischen Lira gegenüber Dollar und Euro um etwa ein Fünftel zurückging, stieg der Goldpreis, in Lira gerechnet, um 34 Prozent.

Die Türkei lag 2011 beim Goldabsatz weltweit auf Platz vier. Gold im Marktwert von knapp neun Milliarden Dollar lagert in den Tresoren der Kreditinstitute. Aber ein Vielfaches liegt in den Wohnungen der Türken: Rund 5.000 Tonnen im Wert von 290 Milliarden Dollar horten sie, so eine Schätzung der türkischen Goldraffinerie Istanbul Altin Rafinerisi (IAR). Fachleute der Deniz Bank veranschlagen den privaten Goldschatz auf rund 300 Milliarden Dollar. Das wären fast 40 Prozent des türkischen Bruttoinlandsprodukts (BIP).

Traditionell steht Gold bei den Türken hoch im Kurs. Das ist ein Ergebnis jahrzehntelanger Hyperinflation der Lira. Die Zeiten der dreistelligen Inflationsraten sind zwar vorbei, aber die Lira bleibt eine volatile Währung. Aktuell liegt die Teuerungsrate immerhin bei rund zehn Prozent. Auch das spricht aus Sicht vieler Türken für Gold als Wertanalage.

Seite 1:

Das Gold der Türken weckt Begehrlichkeiten

Seite 2:

Ein Goldkonto soll helfen

Kommentare zu " Sichere Geldanlage: Das Gold der Türken weckt Begehrlichkeiten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • man darf auch die tradition hier nicht ausser acht lassen. die türken schmücken sich halt häufiger zu allen möglichen festlichen anlässen mit gold. deswegen ist hier auch fast jeder, sogar die unterschicht mit gold gesegnet.

  • Unser deutsches Schulden- und Haftungsproblem wird garantiert für unseren Untergang sorgen.
    Dann ist es mir lieber, ich habe Gold und Silber anstelle einer deckungslosen und zum Niedergang verurteilten Papierwährung.
    Dumme deutsche Staatsanleihenkäufer versus schlaue Türken!

  • Wenn die Wirtschaftsleistung nur annähernd so gering wäre wie die der Türkei, vielleicht Das BIP pro Kopf ist in der Türkei $ 10.409 in Deutschland schon bei $ 44.556.
    Also viermal so hoch. insofern dürfte das Goldvermögen bei nur 30gramm liegen.

    Das vermögen pro Erwachsenen liegt in Deutschland schon bei $ 109.735 in der Türkei bei gerade mal $ 16.218 , somit dürfte bei gleichem Verhältnis das Goldvermögen gerade mal bei 19 Gramm liegen.

    Ergo können wir bei den Zahlenvergleichen schließen, der Türke legt fast seingesamtes Vermögen in Gold an - was bedeutet dass es eben kaum noch eine Sparquote für Papiergeld gibt und das ersparte Vermögen dem Wirtschaftskreislauf entzogen ist, also Volkswirtschaftlich TOT ist.
    Wenn es in Deutschland zu einer derartigen Verwerfung kommen würde, wäre die wohl deutlich schlimmer als die Auswirkungen der letzten beiden Krisen zusammen. Unser System würde zusammenbrechen.
    der Goldschatz der Bundesbank hat gerade mal 3400tonnen bei einem Marktwert von 132 Mrd Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%