Währung
Norwegen will kein „sicherer Hafen“ sein

Lange Zeit galt Norwegen als Anlaufpunkt für verängstigte Anleger. Doch so sicher wie gedacht ist der Norden Europas gar nicht. Die Norweger selbst warnen Anleger vor Verlusten.

Der norwegische Handelsminister Trond Giske warnt: Seiner Auffassung nach stellt die Währung seines Landes keinesfalls einen sicheren Hafen für ausländische Investoren dar. Vor wenigen Tagen war die norwegische Krone zum Euro so deutlich abgestürzt wie seit 2008 nicht mehr.

“Ich glaube nicht, dass die norwegische Krone stark genug ist, um als sicherer Hafen für internationales Kapital zu dienen”, sagte Giske in einem Interview mit Bloomberg News. “Investments in Norwegen sollten auf anderen Voraussetzungen als nur auf diesem Ansatz fußen.”

Am 20. Juni hatte die Krone gegenüber dem Euro bis zu 3,8 Prozent nachgegeben. Von der Zentralbank waren Signale gekommen, sie...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%