Währungen
Der Peking-Schock

PremiumDer Fall des Yuans schockiert die Märkte: Die Währungen in Südostasien brechen ein, und in den USA wird über eine Verschiebung der geplanten Zinswende diskutiert.

Frankfurt, Washington, BangkokFür Fälle wie diese gibt es in Amerika die Volksweisheit: „Careful what you wish for“ – überlege dir gut, was du dir wünschst. Jahrzehntelang hatten US-Politiker die Chinesen aufgefordert, ihre nationale Währung, den Yuan, dem freien Spiel der Märkte zu überlassen – dies würde der amerikanischen Wirtschaft helfen, so die Erwartung.

Nun ist China den USA ein Stück entgegengekommen: Seit Wochenbeginn wird der Wechselkurs weitaus stärker als bisher vom Zusammenwirken von Angebot und Nachfrage bestimmt. Doch die Märkte halten sich nicht an das Drehbuch der Amerikaner: Washington wollte, dass der Yuan steigt. Statt die chinesische Währung aber...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%