Währungen
Eurokurs fällt nach Gipfelhöhenflug

Nach der Einigung auf ein neues Griechenland-Paket kann der Euro seine Kursgewinne nicht halten. Gold ist dagegen gefragt.

Nach deutlichen Kursgewinnen wegen des Euro-Gipfels ist der Kurs des Euro am Freitag etwas unter Druck geraten. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4330 Dollar gehandelt. Im frühen Handel in Frankfurt hatte der Euro zeitweise noch 1,4437 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs zuvor auf 1,4391 (Donnerstag: 1,4222) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6949 (0,7031) Euro.

„Nach dem Höhenflug infolge des Euro-Gipfels wurden vor dem Wochenende Gewinne mitgenommen“, sagte You-Na Park, Devisenexpertin der Commerzbank. Nach so einer starken Aufwärtsbewegung sei dies eine normale Reaktion. Am Donnerstag war der Euro um 2,5 Cent gestiegen. „Die Gipfelergebnisse haben das...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%