Wetter treibt Notierungen
IEA erwartet höhere Ölnachfrage

Die Internationale Energieagentur erwartet für das kommende Jahr eine erneut steigende Ölnachfrage. Der Weltbedarf werde 2006 um 1,79 Mill. Barrel (159 Liter) pro Tag anziehen, schreibt die Pariser Organisation in ihrem am Dienstag vorgelegten Monatsbericht.

DÜSSELDORF. Zuvor sei die Nachfrage durch die warme Witterung, aber auch durch Störungen auf Grund von Hurrikans beeinträchtigt worden. Doch diese Faktoren seien nur „temporärer Natur“, begründet die IEA ihre Vorhersage.

Das globale Angebot an Rohöl habe im November um 1,3 Mill. auf 85 Mill. Barrel am Tag zugenommen. Ursächlich sei dafür insbesondere die Erholung der nordamerikanischen Förderung. Die Pariser Agentur erwartet aber, dass es noch bis Mitte 2006 Produktionsausfälle in den USA geben wird. Die Hurrikan-Saison war in diesem Jahr in den Vereinigten Staaten besonders stark ausgeprägt. Vor allem Hurrikan „Katrina“ hatte im Golf von Mexiko zu schweren Schäden...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%