Daunenhersteller vor Börsengang
Anleger, mit Snowbird aus den Federn!

Der Winter naht und nur jeder hundertste Chinese schläft unter einer Daunendecke. Daunenhersteller Snowbird möchte das ändern. Beim Gang an die Frankfurter Börse sollen Anleger vom Wachstumspotenzial profitieren.

Um das Rohmaterial macht sich Changzai Yan keine Sorgen. "Solange die Chinesen Enten und Gänse essen, wird uns der Rohstoff nie ausgehen", sagt der Gründer der chinesischen Snowbird AG. Einen kleinen Glaskasten voll federleichter Gänsedaunen hat er immer dabei, wenn er vor Investoren für den Börsengang des Unternehmens wirbt. Mit dem Emissionserlös will Snowbird - die Firma fertigt auch Decken und Kleidung aus Daunen - zum weltgrößten Daunenveredler aufsteigen.

An der Börse in Frankfurt, wohin Snowbird strebt, ist schon eine Reihe von chinesischen Unternehmen gelistet. Der Badezimmerausstatter Joyou zum Beispiel liegt derzeit bei einer Marktkapitalisierung von knapp 300 Millionen Euro....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%