Übersetzungspannen
Deutsche Alibaba-Seite bietet „Wegwerfbabys“ an

Mit seinem Rekord-Börsengang sorgt der chinesische Onlinehändler Alibaba für weltweites Aufsehen. Doch die deutsche Version der Seite wurde offenbar durch den Google-Übersetzer gejagt. Dabei kam viel wirres Zeug raus.

DüsseldorfDer chinesische Internetkonzern Alibaba mischt wirtschaftlich bei den ganz Großen mit. Allerdings verraten massive Übersetzungspannen auf seiner deutschsprachigen Webpräsenz, dass er es – zumindest auf dem deutschen Markt – noch nicht sehr ernst meint.

Wer auf german.alibaba.com surft, gewinnt schnell den Eindruck, die gesamte Seite sei durch den Google-Übersetzer gejagt worden. Die meisten der deutschen Produktbezeichnungen sind sprachlich falsch und werfen mehr Fragen auf als sie beantworten.

Nach kurzer Überlegung kommt zwar jeder selbst auf die Idee, dass mit dem „Musikinstrument des Dreiecks“ eine Triangel gemeint ist oder dass er bei Alibaba nicht ernsthaft „Körperteile“ für seine Dusche...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%