Adidas und Commerzbank gefragt
Dax überspringt die 5 000-Punkte-Marke

Unterstützt von positiven Quartalsbilanzen und einer Reihe guter US-Konjunkturdaten hat der Deutsche Aktienindex am Donnerstag seine Aufwärtsbewegung fortgesetzt. Während die Zahlen von Adidas und der Commerzbank mit Kursgewinnen honoriert wurden, nahmen die Anleger den Zwischenbericht von BMW jedoch mit Enttäuschung auf. Die Aktien des Autobauers waren größter Verlierer im Dax.

HB FRANKFURT. Der Dax beendete den Handel mit einem Plus von 1,13 % bei 5011 Punkten. Damit überwand der Leitindex erstmals seit dem 12. Oktober wieder die psychologisch wichtige 5000-Punkte-Marke. Der MDax mittelgroßer Werte stieg um 1,56 % auf 6936 Zähler. Der Technologieindex TecDax rückte um 0,53 % auf 578 Punkte vor.

„Insgesamt sind die Quartalsergebnisse bislang überwiegend positiv ausgefallen, auch wenn es mit BMW oder Aixtron Ausreißer gab“, sagte ein Händler. Für Unterstützung sorgte am Nachmittag ein überraschend deutlicher Anstieg der Produktivität der US-Wirtschaft im dritten Quartal. US-Notenbankpräsident Alan Greenspan sieht die US-Wirtschaft gut in Schwung, warnte aber zugleich vor unklaren Inflationsaussichten.

» Neuer Zertifikate-Newsletter ab November - jetzt Voranmeldung

Die Europäische Zentralbank (EZB) ließ erwartungsgemäß den Leitzins für die Euro-Zone unverändert bei zwei Prozent. Die Notenbank bewegt sich nach Einschätzung von Analysten aber weiter auf ihre erste Zinserhöhung seit fünf Jahren zu, ließ den genauen Zeitpunkt dafür aber offen.

Gefragt waren nach einem starken Quartal und der Anhebung der Umsatzplanung vor allem die Aktien von Adidas. Die Titel des Sportartikelherstellers legten zeitweise um 3,8 % zu. „Die Zahlen waren alles in allem sehr gut“, sagte LRP-Analyst Christian Schindler. Positiv sei der Auftragsbestand in Europa und Nordamerika hervorzuheben. Spekulationen über eine bevorstehende Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Reebok-Übernahme belastete den Kurs im späten Geschäft. Die Adidas-Aktie schloss 1,7 % höher.

» Top-Tool für Anleger:
Zertifikate-Neuemissionen suchen und finden

Auf den Einkaufszetteln der Investoren standen nach einem überraschend hohen Quartalsgewinn auch die Aktien der Commerzbank ganz oben, die sich um 2,1 % verteuerten. Die Zahlen lägen dank des starken Abschneidens beim Handelsergebnis deutlich über dem Konsens, resümierte Thomas Rothäusler, Analyst bei Sal.Oppenheim. Positiv sei auch, dass die Commerzbank beim Ausblick einen zuversichtlichen Ton anschlage.

Seite 1:

Dax überspringt die 5 000-Punkte-Marke

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%