Aktien
Deutliches Plus in Wien nach schwachem Start

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei eher geringem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 2,83 Prozent auf 1 789,52 Punkte. Seine Gewinne weiter ausbauen konnte der Wiener Aktienmarkt im Späthandel.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei eher geringem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 2,83 Prozent auf 1 789,52 Punkte. Seine Gewinne weiter ausbauen konnte der Wiener Aktienmarkt im Späthandel. Damit machte er die Verluste aus dem frühen Geschäft mehr als wett. Eine positive Wall-Street-Eröffnung ließ europaweit die Indizes ins Plus drehen. Von den Schwergewichten konnten mit Ausnahme des Verbund alle deutlich in der Gewinnzone schließen.

Die wichtigste Nachricht des Tages lieferte jedoch das RHI-Management. Das Unternehmen will noch in diesem Jahr weltweit 1 000 Mitarbeiter der insgesamt 7 800-köpfigen Belegschaft entlassen. Die Aktien stiegen im Anschluss an die Ankündigung um 0,94 Prozent auf 11,80 Euro.

Bei den ATX-5-Werten legten Erste Group mit einem Aufschlag von 9,47 Prozent auf 14,45 Euro am stärksten zu. OMV trotzten dem negativen Branchentrend im Euro-Stoxx-600 und kletterten um 6,19 Prozent auf 26,60 Euro. Voestalpine , die am Vormittag noch bis auf 11,15 Euro gefallen waren, schlossen um 7,56 Prozent höher bei 12,67 Euro.

Zur Telekom Austria meldeten sich die Analysten der Deutschen Bank mit einer Studie zu Wort. Sie heben ihre Einschätzung von "Hold" auf "Buy" an. Die Aktien stiegen um 4,34 Prozent auf 11,30 Euro. Verbund-Papiere notierten ohne besondere Nachrichten um 3,95 Prozent schwächer bei 28,24 Euro.

Strabag verloren nach dem Vortages-Kursrutsch erneut an Wert. Hier meldete sich ebenfalls die Deutsche Bank zu Wort, allerdings mit einer Abstufung von "Hold" auf "Sell" und einer Reduzierung des Kursziels von 14,0 auf 8,0 Euro. Die Aktien verschlechterten sich um 4,43 Prozent auf 12,95 Euro, nachdem sie jedoch gegenüber ihrem Tagestief bei 11,76 Euro deutlich an Boden gewonnen hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%