Aktien
Nikkei-Index verliert fast 400 Punkte

Die Aktienbörse in Tokio hat am Mittwoch nach den starken Vortagesverlusten an der New Yorker Wall Street auf breiter Front deutlich nachgegeben. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stürzte um fast 400 Punkte auf den tiefsten Stand seit drei Monaten.

HB TOKIO. Die Aktienbörse in Tokio hat am Mittwoch nach den starken Vortagesverlusten an der New Yorker Wall Street auf breiter Front deutlich nachgegeben. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stürzte um fast 400 Punkte auf den tiefsten Stand seit drei Monaten. Am Ende verbuchte das Börsenbarometer ein Minus von 392,12 Punkten oder 2,47 Prozent bei 15 467,33 Punkten. Der breit gefasste Topix büßte 32,82 Punkte oder 2,04 Prozent auf 1 579,94 Punkte ein.

Auch der Markt in Singapur verzeichnete ein Minus von rund zwei Prozent. Die Börsen in Hongkong und Taiwan waren wegen eines Feiertags geschlossen, in Südkorea wurde wegen Wahlen nicht gehandelt. Der Euro stieg leicht, der Ölpreis sank erneut unter die Marke von 72 Dollar.

Am Tokioter Aktienmarkt gab der 225 Werte umfassende Nikkei-Index in Tokio rund 2,5 Prozent auf 15.467 Zähler nach. Damit verzeichnete er den niedrigsten Schlussstand seit dem 20. Februar. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 2,04 Prozent auf 1579 Punkte. Der MSCI-Index für nicht-japanische Werte in Asien sackte um 1,23 Prozent ab. Auch die Börse in Singapur und lag mit 2,13 Prozent klar im Minus.

Händler führten die starken Verluste vor allem auf die schlechten Vorgaben aus den USA zurück. "Es gab keinen Grund für Tokio selbst, so stark nachzugeben. Aber als wir heute Morgen aufwachten, grüßte schon die Verkaufswelle", sagte Masayoshi Okamoto von Jujiya Securities. Die US-Börsen hatten am Vorabend nach enttäuschenden Verbraucherdaten und Umsatzdaten des Handelsriesen Wal-Mart Verluste verzeichnet. Zum ersten Mal seit September 2004 waren alle 30 Werte des Dow Jones ins Minus gerutscht. Der Index hatte 1,6 Prozent tiefer geschlossen, die Technologie-Börse Nasdaq schloss 2,1 Prozent im Minus.

Seite 1:

Nikkei-Index verliert fast 400 Punkte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%