Aktienhandel Frankfurt
Dax kann 6 000-Punkte-Marke nicht ins Ziel retten

Widersprüchliche Konjunktursignale aus den USA und Kursverluste bei der schwer gewichteten Aktie des Energieriesen Eon haben den Dax am Mittwoch ausgebremst.

HB FRANKFURT. „Die Übernahme von Endesa wird zu teuer, das drückt den Eon-Kurs und verhindert, dass der Dax über 6000 Punkte steigt“, sagte Postbank-Händler Ascan Iredi. Der Leitindex kletterte bis zum Mittag zwar auf 6003,51 Punkte, bröckelte dann aber bis auf 5956 Zähler ab und beendete den Handel bei 5989,71 Punkten - unter dem Strich ein Plus von 0,49 Prozent. Der MDax mittelgroßer Werte beendete den Handel 0,48 Prozent höher bei 8442,34 Zählern. Der TecDax stieg um 0,71 Prozent auf 655,70 Punkte.

Ein völlig überraschender Rückgang der Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter in den USA bremste am Nachmittag die zwischenzeitliche Kauflaune...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%