Marktberichte
Anleihen-Rekordstand bleibt in Reichweite

dpa-afx FRANKFURT. Der Deutsche Rentenmarkt hat sich am Donnerstag trotz unerwartet freundlicher Wirtschaftswachstumsdaten aus Deutschland in Reichweite des erst am Vortag erreichten Rekordstandes behauptet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis 13.22 Uhr um 0,11 Prozent auf 121,36 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erhöhte sich um 0,010 Punkte auf 3,328 Prozent. Der Bund-Future hatte am Mittwochnachmittag nach Meldungen über eine Evakuierung des Weißen Hauses zeitweise neue Rekordhöhen erreicht.

"Das deutlich stärker als erwartet ausgefallene Wachstum des Bruttoinlandsprodukts im ersten Quartal hat die Festverzinslichen etwas belastet", sagte Lothar Hessler vom Bankhaus Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Die deutsche Wirtschaftsleistung war im ersten Quartal mit 1,0 Prozent zum Vorquartal doppelt so stark gestiegen wie von Experten erwartet. "Eine Fortsetzung dieser Entwicklung ist jedoch nicht gewährleistet", sagte Hessler. Der Anstieg müsse auch vor dem Hintergrund des sehr schwachen vierten Quartals 2004 gesehen werden.

Barclays Capital hält das unerwartet starke Wirtschaftswachstum ebenfalls für einen Ausreißer. "Eine Trendumkehr der Stagnation in Deutschland ist weiter nicht auszumachen", sagte Deutschland-Chefvolkswirt Thorsten Polleit. Haupttriebkraft bleibe der Export, während die heimische Nachfrage keine Anzeichen eines Trendwechsels erkennen lasse. In den kommenden Quartalen dürfte sich das Wachstumstempo wieder deutlich abschwächen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%