Börse Frankfurt
Dax beschert Anlegern gesegnete Ostern

Der Ifo-Geschäftsklimaindex konnte den Anstieg des Dax nur kurzzeitig stoppen. Der Leitindex geht im grünen Bereich in die Feiertage. Hoffnungen auf ein Comeback der Commerzbank-Aktie wurden enttäuscht.

FrankfurtEin schwächerer Ifo-Geschäftsklimaindex hat den Dax am letzten Handelstag vor Ostern in seiner Erholung nicht gestoppt. Nach einem kleinen Rücksetzer in Folge der morgendlichen Veröffentlichung der Daten nahm der Leitindex seinen Aufwärtstrend am Mittag wieder auf und stieg über die Marke von 7.300 Punkten. Am späten Nachmittag fiel der Dax wieder ein wenig, ging aber zu Handelsschluss mit 7.295 Punkten mit einem Plus von 0,64 Prozent in die Ostertage. Zu Wochenbeginn war der Leitindex zeitweise noch unter 7.000 Punkte gefallen. Aufwärts ging es auch in der zweiten Reihe: Der MDax stieg um 0,5 Prozent auf 10.505 Punkte, der TecDax gewann 0,03 Prozent auf 917 Punkte nach oben.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank im April von 111,1 auf 110,4 Punkte und damit den zweiten Monat in Folge, teilte das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) am Donnerstag mit. Analysten hatten 110,5 Punkte erwartet. Dennoch bleibt die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft trotz der leichten Eintrübung sehr gut. "Trotz erheblicher Risiken auf der internationalen Ebene geht es den Unternehmen in Deutschland ausgezeichnet", sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn zu der Umfrage unter 7000 Managern.

Für gute Stimmung an der Börse sorgten wie schon am Vortag starke Zahlen von US-Unternehmen. Nach Intel und IBM überzeugte auch der iPhone-Hersteller Apple mit einem kapitalen Absatzwachstum und einem Rekord-Quartalsgewinn von sechs Milliarden Euro für Zuversicht. Experten führten die hohen Kursgewinne auch darauf zurück, dass die Erwartungen im Vorfeld der Berichtssaison durchwachsen waren: "Es dreht sich auch die fundamentale Stimmung an der Börse, da allgemein eine sehr enttäuschende Berichtssaison nicht ausgeschlossen war, vor allem im Tech-Sektor."

An der Frankfurter Börse profitierten die Aktien des Chip-Entwicklers Dialog Semiconductor von der positiven Apple-Bilanz. Die Aktie des Unternehmens, das Chips für das iPhone produziert, stieg bis zur Mittagszeit zwischenzeitlich um zwei Prozent auf 15,14 Euro und zählte damit zu den stärksten Werten im TecDax. Am späten Nachmittag gab der Kurs aber ein wenig nach und bei Handelsschluss lag er bei 14,87 Euro mit 0,2 Prozent nur noch leicht im Plus.

Im Dax führten die Papiere von Linde die Gewinnerliste an. Die Aktie schloss mit knapp 2,4 Prozent im Plus auf 119,40 Euro, ohne dass ein konkreter Anlass für den Kurssprung zu erkennen war. Auch SAP stieg am späten Nachmittag ohne erkennbaren Grund um 1,96 Prozent auf 45,85 Euro und nimmt die Gewinne mit in die Feiertage. Für die Commerzbank sah es bis zum Nachmittag so aus, als würde sie ihre Talzone verlassen können. Doch am späten Nachmittag gingen den Titeln des Finanzinstituts die Luft aus und zum Handelsschluss konnte die Commerzbank mit einem Zuwachs von 0,16 Prozent auf 4,37 Euro keinen nennenswerten Gewinn mitnehmen. Nach der Ankündigung einer milliardenschweren Kapitalerhöhung in der vergangenen Woche hatten Commerzbank-Aktien rund 30 Prozent an Wert eingebüßt.

Ein optimistischer Kommentar der Analysten von Goldman Sachs beflügelte die Aktien von Heidelberg-Cement. Die Analysten hoben ihr Kursziel von 55,20 Euro auf 66,50 an. Die Aktien des Baustoffkonzerns lagen bei Handelsschluss bei 51,90 Euro und konnten 1,4 Prozent zulegen. "Wir glauben, das HeidelbergCement weiter ein Gewinnwachstum präsentieren wird", begründeten die Analysten von Goldman Sachs ihre Einschätzung.

Seite 1:

Dax beschert Anlegern gesegnete Ostern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%