Börse Frankfurt
Dax legt eine Rallypause ein

Der deutsche Aktienindex trat am Mittwoch auf der Stelle, erreichte aber ein neues Allzeithoch. Gleichzeitig freuten sich Investoren auf die Geschäftszahlen der Deutschen Bank am morgigen Mittwoch.
  • 1

Frankfurt/DüsseldorfDie wichtigsten deutschen Aktienindizes Dax und MDax haben nach ihrem Rekordlauf erst einmal Luft geholt. Sowohl der Dax als auch der MDax legten um 0,1 Prozent zu. Der Leitindex beendete den Handel bei 12.472 Punkten, sein kleinerer Bruder mit den 50 wichtigsten Nebenwerten mit 24.639 Punkte. Zuvor hatte

Tags zuvor hatte der Dax bei 12 482 Punkten seine bisherige Bestmarke erreicht, nachdem ihm am Montag infolge der Aussicht auf ein weiterhin europafreundliches Frankreich der Befreiungsschlag aus seiner vorausgegangenen Lethargie gelungen war. Der MDax war bis auf 24 634 Punkte geklettert.

Im Zuge der Berichtssaison hierzulande rückte ein weiteres Mal Daimler in den Fokus. Nach einem starken Auftakt - die wichtigsten Eckzahlen waren bereits kommuniziert worden - blickt der Autobauer nun deutlich optimistischer auf das laufende Jahr. Die Aussagen seien aber nicht allzu überraschend gekommen, hieß es am Markt. Die Papiere reagierten mit einem Plus von 0,2 Prozent.

Die Aktien der Deutschen Bank waren indes einer der Spitzenwerte im Dax mit plus 2,3 Prozent. Die Stimmung in der Branche ist optimistisch, nachdem die Schweizer Großbank Credit Suisse zum Jahresauftakt ergebnisseitig positiv überrascht hatte.

Schlusslicht im MDax waren die Anteilsscheine von CTS Eventim mit minus 2,7 Prozent. Händler begründeten dies mit einer Aktienplatzierung durch die KPS Stiftung. Außerhalb der Dax-Familie sprangen die Anteilsscheine von Epigenomics um knapp 42 Prozent auf 7,01 Euro hoch. Die Beteiligungsgesellschaft CFIC will das Biotechnologieunternehmen für rund 171 Millionen Euro oder 7,52 Euro je Aktie übernehmen.

Auch heute legten einige Unternehmen wieder früh ihre Quartalsbilanzen vor. So profitierte die spanische Großbank Santander von einem starken Geschäft in ihrem größten Markt Brasilien. Im ersten Quartal legte der Gewinn um 14 Prozent auf 1,87 Milliarden Euro zu und damit stärker als von Analysten erwartet.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax legt eine Rallypause ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Herr Andreas Schindler21.04.2017, 15:36 Uhr
    Herr Hofmann, haben Sie als AfD Propagandist eigentlich keine Freunde, keine Arbeit und keine Hobbys oder warum kommentieren Sie alles den lieben langen Tag? Mögen Sie sich selbst lesen? Hier gibt es keine Likes...😜

    @Schindler
    Ja, ich habe viel Zeit und freue mich immer schon das ganze Wochenende, wenn Montags morgens die Kommentarfunktion endlich wieder öffnet.(Ostern war doch schrecklich) Aber das geht ja nicht nur mir so.
    Die AFD ist die einzige Alternative die wir haben,gegen die Grün-Sozialistische Merkelregierung. Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%