Börse Frankfurt
Dax über 8000 – Osram glänzt

Gute Nachrichten aus Europa, Asien und den USA haben die Anleger am Dienstag zu Zukäufen motiviert. Die drei größten deutschen Indizes legten zu. Üppige Gewinne gab es für die Osram-Aktionäre.
  • 46

FrankfurtIn der Hoffnung auf steigende Unternehmensgewinne haben Anleger bei europäischen Aktien zugegriffen. Der Dax ging am Dienstagabend mit einem Plus von 1,1 Prozent und 8057 Punkten aus dem Handel. Der MDax stieg um 0,8 Prozent auf 13.964 Zähler, der TecDax kletterte 0,7 Prozent auf 972 Stellen nach oben. Der europaweite Euro Stoxx 50 notierte 0,6 Prozent fester bei 2665 Punkten.

„Der Auftakt der US-Bilanzsaison für das zweite Quartal hellt die Stimmung auf“, sagte Mark Ward, Chef-Händler bei Sanlam Securities. Traditionell eröffnet der US-Aluminiumkonzern Alcoa den Bilanzreigen in Übersee. Die Zahlen waren besser ausgefallen als erwartet. Die in Frankfurt gelisteten Titel stiegen am Dienstag um 1,1 Prozent.

Ein anderer Börsianer verwies zusätzlich auf die Kursgewinne an der Börse Tokio und das erneute Bekenntnis der Europäischen Zentralbank (EZB), an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten zu wollen. Der Nikkei-Index in Tokio legte mehr als zwei Prozent zu, weil die Anleger auf eine weiter lockere Geldpolitik hoffen.

Gute Meldungen kamen auch aus Europa. Durch die Einigung mit seinen Geldgebern auf die Auszahlung der nächsten Hilfskredit-Tranche habe Griechenland eine Zahlungsunfähigkeit abgewendet, sagte Aktienhändlerin Anita Paluch von Gekko Global Markets. Der Leitindex der Athener Börse baute daraufhin seine Vortagesgewinne aus und stieg auf ein Zweieinhalb-Wochen-Hoch von 864,13 Punkten. Am Rentenmarkt gingen die Renditen der zehnjährigen Titel auf 10,755 Prozent von 10,965 Prozent zurück.

Für positive Impulse sorgten zudem die Verbraucherpreise in China. Sie stiegen im Juni stärker als erwartet. Die Inflationsrate kletterte im Jahresvergleich um 2,7 Prozent nach 2,1 Prozent im Mai, wie das Nationale Statistikamt am Dienstag mitteilte. Experten hatten mit 2,5 Prozent gerechnet. Die Erzeugerpreise fielen dagegen im Juni wie erwartet um 2,7 Prozent. Im Mai hatte das Minus bei 2,9 Prozent gelegen.

Seite 1:

Dax über 8000 – Osram glänzt

Seite 2:

Zickzackkurs bei der Deutschen Annington

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax über 8000 – Osram glänzt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ganz schön zäh die aktuelle Bullenfalle.

  • ..................das war eine kleine Reminiszenz, ein Spaß, am Rande mit dem Naturbeobachter. Aber mit dem Dax im Bau ist schon richtig so. Wir werden in den nächsten Tagen den tatsächlichen Abstieg wieder erleben. Wieder, weil es so nicht weiter gehen kann und wird. Es ist eine gefährliche Lage, in der alle Anleger sich begeben. Vor allen Dingen die Neueinsteiger. Aber wie heißt so schön, jeder ist für sich verantwortlich.........Vorsicht, Vorsicht ist angesagt...........

  • Ich denke die Pendelei um die 8000-er geht weiter.Es fehlen Impulse für klare Trends.Ich muss mich hier wiederholen:Es erinnert mich an 2004 als wir das ganze Jahr sinnlos um die 4000-er Marke pendelten-ohne uns von ihr klar abzusetzen.
    Denn vergessen wir nicht: Die 7800 haben wir schon am ersten Handelstage gesehen.Seitdem sind 7 Monate vergangen und wir konnten uns auch nicht groß von der 8000-er Marke entfernen,weder nach oben-noch nach unten,weil halt die Impulse fehlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%