Börse Frankfurt
Der Dax in den Fängen der Notenbanken

Heute kontrollierten die Zentralbanken das Geschehen an den Börsen. Bis zum Schluss ergriffen die Anleger nicht die Initiative, da die Unsicherheiten über die Entscheidungen der EZB und der Fed zu groß sind.

FrankfurtZäh und behäbig spielte sich der Handelstag am Mittwoch ab. Bei sehr niedrigen Umsätzen schloss der Dax heute 0,3 Prozent im Minus auf 6.754 Punkte. Die zweite Reihe zeigte sich heute in besserer Form. Der MDax ging mit einem Plus von 0,5 Prozent auf 10.877 Punkten aus dem Handel und der TecDax notierte 0,8 Prozent fester auf 784 Zähler.

Der Grund für die Unentschlossenheit der Anleger waren die Zentralbanken in den USA und in Europa. Am Abend (20:15 Uhr) wird Fed-Chef Ben Bernanke eine Erklärung über das geldpolitische Vorgehen der US-Notenbank abgeben. Eine geldpolitische Lockerung (QE3) erwarten die Experten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%