Börse Frankfurt
Warten auf Fed verschreckt Anleger

Der Dax verabschiedet sich mit einer mauen Bilanz ins Wochenende. Die Anleger wollen nicht in den Handel eingreifen, solange die Fed keine Tatsachen schafft. Bei den Einzelwerten ragten die Aktien von Xing hervor.
  • 47

FrankfurtDer letzte Handelstag der Woche steht symptomatisch für die gesamte Woche. Von der Eröffnung an trippelte der Leitindex in engen Bahnen um seinen Vortagskurs umher. Ein leichter Schwenk nach oben, ausgelöst durch die Eröffnung der US-Börsen, verpuffte schnell. Am Ende blieb dem Dax ein mageres Plus von 0,2 Prozent auf 8417 Punkte. Die Wochenbilanz liest sich ähnlich bescheiden.

In der zweiten Börsenliga verlief der Handel ein wenig lebhafter. Der MDax schloss 0,6 Prozent fester auf 14.839 Punkte. Der TecDax erklomm bei einem Punktestand von 1043 Zählern zeitweise ein neues Sechs-Jahres-Hoch. Am Ende verabschiedete sich der Technologieindex mit einem Plus von 0,2 Prozent auf 1041 Punkte ins Wochenende.

An der Wall Street kämpfte der Dow Jones bis zum Frankfurter Börsenschluss um sein Vortagsniveau von 14.970 Punkten. Der S&P-500 legte 0,2 Prozent zu und der Nasdaq 0,5 Prozent.

Für Aufsehen sorgte die Meldung über das baldige Ausscheiden Steve Ballmers als Konzernchef von Microsoft. Auf der Homepage des Unternehmens kündigte Ballmer seinen Abschied in den kommenden zwölf Monaten an. Die Microsoft-Anleger feierten die Meldung mit einem Plus von 7,1 Prozent.

„Der Dax hält sich stabil auf hohem Niveau“

Für viele Anleger ähnelt der Handel an den Börsen mehr einem Geduldsspiel. Seit Tagen dümpeln die Umsätze auf sehr niedrigen Niveaus und die Spanne, in denen sich der Dax bewegt, sind ungeheuer eng. Einziger Ausläufer war der Donnerstag, an dem der Leitindex rund 1,4 Prozent zulegen konnte.

Die Lethargie an den Märkten hat zwei Gründe: Erstens gehen die Anleger in Anbetracht der Tatsache, dass die Fed sich nicht festlegen will, wann das sogenannte "Tapering" starten soll, auf Nummer sicher und bringen ihre Gewinne in trockene Tücher. Zweitens fehlt den meisten Investoren schlichtweg das Vertrauen, als dass sie an eine nachhaltige positive Entwicklung der Kurse glauben könnten. Viele bleiben dem Handel deswegen komplett fern.

"Der Dax hält sich recht stabil auf hohem Niveau", sagte ein Händler mit Blick auf die Entwicklung über die Sommermonate hinweg. So kurz vor dem Wochenende überwiege nun wohl eher die Vorsicht. "Hin und wieder schlägt die Unsicherheit darüber durch, wie und wann die Fed beginnt, die geldpolitischen Zügel zu straffen, aber im Großen und Ganzen sollte es weiter nach oben gehen."

Überraschendster Titel auf dem Aktienparkett in Frankfurt waren heute die Papiere des Karriere-Netzwerk Xing. Die im TecDax notierten Aktien schossen um bis zu 12,6 Prozent ins Plus und markierten bei einem Kurs von 78,40 Euro ein neues Rekordhoch. Am Ende lagen die Papiere noch 7,7 Prozent im Positiven. Übernahmespekulationen haben die Aktien nach oben getrieben. "Es kursieren Gerüchte im Markt, wonach es einen Interessenten für Xing gibt", sagte ein Börsianer. Bei dem Karriere-Netzwerk war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Xing ist eine Tochter des Medienkonzerns Burda. Im zweiten Quartal hatte die Firma vor allem mit Zusatzangeboten für Arbeitgeber den Umsatz steigern können.

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Warten auf Fed verschreckt Anleger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Am Montag beginnt das fröhliche Bären jagen. Nach der leichten Konsolidierung diese Woche stehen die Ampeln auf grün und der Wegweiser zeigt in Richtung 8.500 und darüber hinaus. Allevdie noch unter 8.900 short sind sollten sich warm anziehen. Es sei denn am WE geht die Welt unter.
    Habe mal am Freitag noch ein paar Calls eingeworfen und werde mal abwarten wie weit ich die ziehen kann.

    Aber es kann natürlich auch ganz anders kommen...

  • Dafür gibt es richtige Foren im Netz.

  • bestätigt! Sehe ich genauso,..... viele interessante Marktthemen, Sektorenanalysen, .... is irgendwie alles kein Thema. Schade....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%