Marktberichte
Börse in Tokio schließt fest

Die Börse in Tokio hat am Montag fest geschlossen. Grund: Der Dollar hat sich in Fernost von seinen Tiefständen der vergangenen Woche erholt.

HB TOKIO. An den Aktienmärkten zogen daraufhin Werte der Stahl- und Transportindustrie die Börsenindizes ins Plus. Unsicherheiten über die künftige Entwicklung der US-Währung hielten die Gewinne jedoch im Zaum.

Der Euro kostete 1,3273 Dollar nach seinem Allzeithoch von 1,3295 Dollar am Freitag. Der Gold-Preis zog sich von seinem höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren zurück und notierte bei 451,0 Dollar je Feinunze. Das Edelmetall gilt traditionell als natürliche Absicherung gegen eine Dollar-Schwäche. Auch der Yen legte eine Verschnaufpause ein. Er stieg auf 102,77 Yen nach 102,15 Yen am Freitag, als die US-Währung auf den tiefsten Stand zum Yen seit März 2000 gefallen war.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss um 1,33 Prozent höher bei rund 10.978 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte um 1,14 Prozent auf 1103 Zähler zu. Der MSCI-Index für nicht-japanische Titel stieg um knapp 0,5 Prozent und lag etwas unter seinem höchsten Niveau seit fünf Jahren.

„Die Pause bei der Yen-Rally hat dem Markt das Einsatzzeichen gegeben“, sagte Ken Masuda von Shinko Securities. Die Kauflaune der Investoren sei zudem durch positive Vorgaben der Wall Street angeregt worden. Die US-Börsen hatten am Freitag in einer verkürzten Sitzung nach dem Thanksgiving-Feiertag leicht im Plus geschlossen.

Seite 1:

Börse in Tokio schließt fest

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%