Börse New York
Jubel für die EZB hält nicht an

Fast wie in Frankfurt bejubelten die Aktionäre in New York den künftigen geldpolitischen Kurs der EZB. Auch starke US-Konjunkturdaten sorgten zunächst für Kaufanreize. Dennoch schlossen die Indizes leicht im Minus.

New YorkDie Wall Street hat am Donnerstag nach einem überwiegend freundlichen Verlauf im Minus geschlossen. Händler begründeten die leichten Abschläge mit Kursverlusten bei Energiewerten. Außerdem seien die Börsianer vor dem für Freitag mit Spannung erwarteten Arbeitsmarktbericht vorsichtig.

Eine überraschende Zinssenkung der EZB und ermutigende Konjunkturdaten hatten den US-Börsen zunächst leichten Auftrieb verliehen. Die Europäische Zentralbank (EZB) kappte den Leitzins auf ein neues Rekordtief von 0,05 Prozent, um gegen die drohende Deflation vorzugehen und die Konjunktur anzukurbeln. Die Maßnahme soll von weiteren Schritten flankiert werden.

Hoffnung auf eine stabile Erholung der US-Wirtschaft schöpften die Anleger kurzzeitig aus neuen Zahlen zum...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%