Börse New York
Trump-Chaos und Nordkorea-Krise drücken Stimmung

Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 haben sich kaum vom Fleck bewegt. Die Anleger sind verunsichert über den wirtschaftspolitischen Kurs von Donald Trump, auch der Nordkorea-Konflikt drückt die Stimmung an der Börse.

New YorkUS-Investoren haben wegen Personalquerelen im Weißen Haus am Montag Vorsicht walten lassen. Kopfschmerzen bereitete ihnen zudem das gemeinsame Manöver der USA und Südkoreas. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un betrachtet derartige Übungen als Bedrohung. Dies schürte die Furcht vor einem bewaffneten Konflikt mit Nordkorea.

Die drei wichtigsten Indizes der Wall Street kamen kaum vom Fleck. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging mit plus 0,13 Prozent bei 21.703 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,11 Prozent auf 2428 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verzeichnete dagegen ein Minus von 0,05 Prozent und schloss bei 6213 Stellen. In...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%