Börse Tokio
Japans Aktienmarkt jagt in die Höhe

Nach den Verlusten der letzten Tage haben die Aktienkurse in Japan wieder deutlich Boden gut gemacht. Grund sind die positiven Nachrichten von der Industrie der Vereinigten Staaten.
  • 1

TokioStarke US-Konjunkturdaten haben die Börsen in Asien am Freitag angeschoben. Die amerikanische Industrie wuchs im Februar so kräftig wie seit vier Jahren nicht mehr, wie eine Umfrage unter Einkaufsmanagern signalisierte. Die Erhebung fand besondere Beachtung unter den Anlegern, weil eine ganze Reihe unerwartet schwacher Konjunkturdaten zuletzt für Verunsicherung gesorgt hatte.

Viele Investoren gehen jedoch davon aus, dass diese Daten vom starken Wintereinbruch verzerrt wurden und deshalb wenig aussagekräftig sind. "Der Markt denkt derzeit, dass der US-Wirtschaftstrend im Grundsatz stark bleibt und dass die Dinge im Frühjahr besser werden, wenn es wärmer wird", sagte Marktökonom Sho Aoyama von Mizuho Securities.

Der MSCI-Index für die Fernost-Börsen ohne Japan legte 0,7 Prozent zu. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index sogar 2,9 Prozent höher auf knapp 14.866 Punkten. Dort stand auch das Treffen der G20-Finanzminister und -Zentralbankchefs am Wochenende in Sydney im Blick.

Die Anleger schauen insbesondere darauf, welche Vereinbarungen die 20 größten Industrie- und Schwellenländer (G20) zur Kapitalflucht aus Schwellenländern treffen, die von der strafferen Geldpolitik der US-Notenbank ausgelöst wurde. Zulegen konnten insbesondere die Aktienkurse japanischer Exportunternehmen, die vom schwächeren Yen profitieren. Honda gewannen 1,3 Prozent, Canon 1,2 Prozent und Panasonic sogar 3,9 Prozent.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur
Michael Stahl berichtet für Handelsblatt Live und Online aus New York.
Michael Stahl
Handelsblatt / Freier Mitarbeiter

Kommentare zu " Börse Tokio: Japans Aktienmarkt jagt in die Höhe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ist die japanische boerse nur von verrueckten besetzt und der journalist der diese artikel schrieb ein psychopat????auf nachweislichen obama luegen in sachen wirtschaft der usa-steigt die boersa in tokyo???das zieht einem ja die schuhe aus

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%