Börse Tokio
Nikkei dreht ins Minus

Am japanischen Aktienmarkt haben Daten aus China die Stimmung vermiest. Der Nikkei-Index gab seine Gewinne wieder ab und schloss deutlich tiefer. Die Angst vor einem Abschwung in der Volksrepublik steigt.
  • 0

Enttäuschende Konjunkturdaten aus China haben am Donnerstag die Börsen in Fernost ins Minus gedrückt. Erstmals seit sechs Monaten schrumpfte die Industrie in der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft hinter den USA. Der vorläufige Einkaufsmanagerindex von Markit und HSBC fiel im Januar auf 49,6 und damit unter die Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Im Dezember lag das Barometer noch bei 50,5 Zählern.

"Diese schwachen Einkaufsmanager-Daten werden zwangsläufig die Angst vor einem Abschwung in der Volksrepublik schüren", sagte der chinesische Ökonom Linus Yip. Sein Kollege Kyoya Okazawa begründete die Entwicklung mit dem Reformkurs in China. Der Versuch, die Schattenbanken zu bekämpfen und die Märkte für den Privatsektor zu öffnen, belaste das Wachstum - vor allem in der ersten Jahreshälfte.

Der Nikkei büßte nach der Bekanntgabe der chinesischen Daten seine Gewinne ein und schloss mit einem Minus von 0,8 Prozent auf 15.695 Punkten. Der breiter gefasste Topix fiel sogar 0,9 Prozent auf 1287 Zähler. China ist einer der wichtigsten Handelspartner Japans. Auch die Aktienmärkte in Taiwan, Singapur, Südkorea, Shanghai, Hongkong und Australien lagen im Minus.

Nur wenige Einzelwerte stachen hervor. Die Aktien des exportorientierten Toyota -Konzerns gaben 1,3 Prozent nach. Deutliche Verluste verzeichneten die Papiere des Telekomanbieters Softbank, die 3,5 Prozent einbüßten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Nikkei dreht ins Minus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%