Börse Tokio
Nikkei-Index macht Verluste wett

Der Handel an der Börse in Tokio holt leichte Verluste vom Mittwoch wieder auf und geht leicht im Plus aus dem Handel. Gegensätzliche Vorgaben aus USA und EU hatten bei den Anlegern zunächst für Unsicherheit gesorgt.
  • 0

TokioAnleger in Fernost haben sich am Mittwoch nach leichten Verlusten an der Wall Street mit Aktienkäufen weitgehend zurückgehalten. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans notierte nahezu unverändert.

In Tokio machte der Nikkei-Index anfängliche Verluste wieder wett und ging mit einem Plus von knapp 0,2 Prozent mit 19.746 Punkten aus dem Handel. In Südkorea und Australien gab es ebenfalls wenig Bewegung an den Aktienmärkten.

Gegen den Trend verbuchte die Börse in Shanghai ein Minus von 0,5 Prozent. Händler führten dies auf Gewinnmitnahmen nach den steigenden Kursen der vergangenen Tage zurück. Chinas Börsenindizes haben seit der überraschenden Zinssenkung der Zentralbank im November mehr als 50 Prozent zugelegt.

Spekulationen auf weitere Konjunkturhilfen hatten zuletzt die Börsenrally angeheizt. „Der Markt ist jetzt ein bisschen verrückt. Sogar Wanderarbeiter beginnen damit, Aktien-Konten zu eröffnen“, sagte Shen Zhengyang von Northeast Securities. Deshalb gebe es höhere Schwankungen an den Börsen.

Der Euro notierte in Fernost zum Dollar kaum verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,0926 Dollar bewertet, nach 1,0923 Dollar am Vorabend in den USA. Zum Yen notierte die US-Währung bei 119,69 Yen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Nikkei-Index macht Verluste wett"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%