Börsenbarometer
Italienischer Aktienmarkt erholt sich leicht

Angeführt von einer Erholung bei den italienischen Banktiteln hat der Leitindex an der Mailänder Börse seine Verluste am Dienstagmittag etwas eingegrenzt.
  • 0

FrankfurtDas Börsenbarometer notierte 0,7 Prozent im Minus, nachdem es am Morgen bis zu 4,8 Prozent abgerutscht war. Auslöser der Kurserholung war laut Börsianern die erfolgreiche Auktion italienischer Anleihen im Volumen von 6,75 Milliarden Euro. „Zwar liegen die Zinsen höher als zuletzt, aber immerhin sind alle Papiere weggegangen“, sagte ein Händler in Mailand. Bei der Emission der Geldmarktpapiere mit zwölf Monaten Laufzeit verlangten die Investoren am Dienstag eine Rendite von 3,67 Prozent. Dies ist der höchste Zinssatz seit September 2008 .

UniCredit und Intesa Sanpaolo lagen am Mittag zwei beziehungsweise 1,3 Prozent im Plus. Auch die Rendite italienischer Anleihen ging leicht auf 5,73 Prozent zurück, nachdem sie am Morgen noch die Sechs-Prozent-Schwelle überschritten hatte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börsenbarometer: Italienischer Aktienmarkt erholt sich leicht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%