Börsenschluss in Frankfurt
Dax fällt erneut zurück

Am Frankfurter Aktienmarkt ist die Hoffnung auf eine Jahresendrally weitgehend geschwunden. In die Woche vor Weihnachten startete der Dax mit deutlichen Kursverlusten. Der Leitindex beendete den Handel am Montag 1,55 Prozent im Minus bei 7 825 Punkten. Vor allem bei den Werten aus der zweiten Börsenreihe machten die Anleger Kasse.

HB FRANKFURT. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben das Handelsjahr offenbar weitgehend abgehakt. In die Woche vor Weihnachten startete der Dax am Montag mit deutlichen Kursverlusten. Der Leitindex beendete den Handel 1,55 Prozent im Minus bei 7 825 Punkten. Vor allem bei den Werten aus der zweiten Börsenreihe machten die Anleger Kasse. Der MDax schloss 2,3 Prozent tiefer bei 9 580 Stellen, der TecDax verlor 2,9 Prozent auf 945 Zähler. "Die sonst obligatorische Jahresendrally wird dieses Jahr wohl ausfallen", sagte ein Händler.

Für schlechte Stimmung sorgten nach Aussagen von Börsianern weiter die jüngsten US-Inflationsdaten. Ein unerwartet starker Anstieg der US-Verbraucherpreise hatte Zweifel geschürt, ob die US -Notenbank (Fed) im Januar wie am Aktienmarkt erhofft die Zinsen senkt, um die von der Hypothekenkrise belastete US-Wirtschaft zu stützen. Auch die Bereitstellung zusätzlicher Kredite durch führende Zentralbanken, die vergangene Woche kurzzeitig für Euphorie an den Märkten gesorgt hatte, wird inzwischen skeptisch gesehen. "Das Eingreifen der Notenbanken dürfte auch dem letzten klar gemacht haben, dass die Lage ernster ist als gedacht", sagte ein Börsianer.

Die Bedenken der Anleger, dass die Krise am US-Hypothekenmarkt weitere Kreise ziehen könnte, bekamen vor allem die Finanzwerte zu spüren: Hypo Real Estate gaben um vier Prozent nach, Commerzbank 2,7 Prozent. Die Münchener Rück konnte sich der Talfahrt ebenfalls nicht entziehen und fiel um 0,8 Prozent. Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer will für umgerechnet 243 Mill. Euro den US-Krankenversicherer Sterling Life übernehmen.

Seite 1:

Dax fällt erneut zurück

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%