Dax-Ausblick
Die Angst ist weg - und die Stimmung steigt

Der Dax übertrifft alle Erwartungen. Doch in diesem Tempo könne es nicht weitergehen, warnen einige Aktienstrategen, die Luft werde dünner. Auf längere Sicht jedoch seien die Aussichten gut.
  • 19

Frankfurt, DüsseldorfDer Dax scheint kein Halten mehr zu kennen. Tag für Tag klettert er aufwärts. Nimmt fast schon nebenbei die 7.000-Punkte-Marke. Und steigt weiter, im Schnitt um fast 100 Punkte pro Tag. Seit mehr als einer Woche gab es keinen Verlusttag mehr. Mittlerweile erreicht der Leitindex einen neuen Rekord, nämlich den stärksten Jahresstart aller Zeiten. Seit Anfang Januar hat der Dax knapp 22 Prozent zugelegt. Bei Börsenschluss am Freitag erreichte der Index 7157,82 Punkte, ein Wochenplus von 4,03 Prozent.

"Die Aktienmärkte dürften den Schwung in die kommende Woche mitnehmen", zeigt sich Ulf Krauss von der Helaba optimistisch. "Auf der konjunkturellen Seite liegen kaum Stolpersteine im Weg."

Doch andere Aktienstrategen sind skeptischer. „Die jüngsten Kursgewinne waren etwas zuviel des Guten. Deswegen dürfte es in der neuen Woche eher seitwärts oder leicht nach unten gehen, aber auch nicht dramatisch“, prognostiziert Wolfgang Duwe von der Bremer Landesbank. Auch sein Kollege Tobias Basse von der NordLB rechnet mit Gewinnmitnahmen. Diese dürften allerdings nur von kurzer Dauer sein. „Viele Anleger sind noch unterinvestiert. Sie stehen an der Seitenlinie und warten auf Kurseinbrüche, um günstiger wieder einzusteigen.“

"Der gegenwärtige Kursaufschwung ist hauptsächlich stimmungsgetrieben", schreiben Analysten der DZ Bank in ihrer Wertpapierstrategie. "Aus dem fundamentalen Umfeld gibt es keine Neuigkeiten." Daher gehen sie von einer vorübergehenden Rally aus - an deren Ende nicht genügend positive Nachrichten stehen, "um das erreichte Kursniveau weiter ansteigen zu lassen".

Bis dahin können die Aktienmärkte jedoch profitieren, denn schwindende Unsicherheit und anhaltender Optimismus treiben die Kurse. "Der Schuldenschnitt Griechenlands scheint sich doch auszuzahlen", meint Ulf Krauss von der Helaba.

In einem sind sich die Aktien-Fachleute einig: Auf längere Sicht sind die Aussichten für den Aktienmarkt gut. Ein Grund ist die sich erholende amerikanische Konjunktur. Ulf Krauss rechnet mit "mit überwiegend positiven Daten aus dem Immobiliensektor". In der neuen Woche werden die Wohnbaubeginne (Montag) und die Frühindikatoren (Donnerstag) zeigen, wie es der weltgrößten Volkswirtschaft geht.

Seite 1:

Die Angst ist weg - und die Stimmung steigt

Seite 2:

Der Anlagenbauer Dürr kann feiern

Kommentare zu " Dax-Ausblick: Die Angst ist weg - und die Stimmung steigt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • China qualifiziert sich eventuell...

  • Fragwürdig ja, aber sicher zutreffend. Forschung auf dem Gebiet der Blasenbildung/Finanzmarktkrisen ist ja auch relativ neu, eine stärkere Betonung verhaltenswissen-schaftlicher Ansätze findet in der Breite gerade erst statt.
    Alle großen Finanzkirsen der Neuzeit hatten aber Gemeinsamkeiten:
    1. Viel Liquidität,
    2. ein boomender Immobilienmarkt,
    3. lockere Kreditvergabepraxis der Banken.
    1. ist gegeben. 2. sehe ich nur auf lokaler Ebene, in weiten Teilen der USA, GB´s, Spaniens, Irlands etc. eher gegenläufige Tendenz. 3. kann ich nicht feststellen.

  • Eine Blase durch ihr Platzen zu definieren, finde ich fragwürdig. Aktienkurse können immer aus irgendwelchen Gründen zusammenbrechen. Wenn es platzt, dann war es eine Blase?

    Meines Erachtens sollte eine Blase fundamental zu begründen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%