Dax-Ausblick
Fed beschert Börsianern ein fröhliches Fest

Nach wochenlangen Spekulationen sorgt die US-Notenbank kurz vor Weihnachten für Klarheit über ihre zukünftige Politik. Das beflügelt die Frankfurter Börse, die in der besinnlichen Zeit nur am Montag und Freitag öffnet.

Die US-Notenbank Fed hat den Märkten ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Anleger stellen sich auf einen besinnlichen Jahresausklang ein. Die sanfte Drosselung der Fed-Konjunkturhilfen und die Zusicherung langfristig niedriger Zinsen in den USA lassen Börsianer für das neue Jahr auf eine Fortsetzung der Rally hoffen.

„Die Luft nach oben wird dünner, aber es gibt nach wie vor gute Gründe dafür, dass neue Höchststände erklommen werden“, sagt Aktienstratege Tobias Basse von der NordLB. Er verweist unter anderem auf Prognosen, dass die globale Konjunktur 2014 spürbar an Schwung gewinnen wird. „Wir erwarten, dass der Dax innerhalb der nächsten sechs Monate die Marke von 10 000 Punkten nimmt.“

2013 hat es der Leitindex nach mehr als 13 Jahren geschafft, die Marke von 8 000 Punkten nachhaltig zu durchbrechen. Anfang Dezember erreichte er ein Rekordhoch von 9 424,83 Punkten. Auf Jahressicht gewann der Dax gut 20 Prozent und notierte zum Ende der letzten Handelswoche vor Weihnachten genau bei 9 400 Punkten.

Seit September 2011 hat er damit knapp 90 Prozent gewonnen. Die Bilanz seines US-Pendants fällt noch stärker aus: Der Dow-Jones-Index legte in diesem Zeitraum gut 140 Prozent zu. Das am 19. Dezember markierte Rekordhoch liegt bei 16 194,72 Zählern.

Haupttreiber der Börsenrally ist die lockere Geldpolitik der globalen Notenbanken. Nachdem die Fed nun die Wende eingeläutet hat, richtet sich der Fokus der Anleger zunehmend auf die Konjunktur. „Vor allem durch den sich andeutenden Wirtschaftsaufschwung, der im Laufe des Jahres zu einem der Hauptimpulsgeber für den Aktienmarkt werden sollte, dürften verbesserte Gewinnaussichten für die Unternehmen einen Kursanstieg des Dax fundamental untermauern“, prognostiziert die Landesbank Berlin.

Seite 1:

Fed beschert Börsianern ein fröhliches Fest

Seite 2:

Die Agenda für die Feiertage ist übersichtlich

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%