Dow Jones im Plus - Nasdaq im Minus
Wall Street kommt kaum vom Fleck

Obwohl die Ölpreise weiter gesunken sind haben die US-Aktienbörsen am Dienstag kaum verändert geschlossen. Das Geschäft sei weiter von großer Zurückhaltung geprägt, sagte ein Händler.

HB NEW YORK. Der Standardwerte-Index Dow Jones stieg um 0,25 % auf rund 10 098 Punkte, nachdem er im Tagesverlauf in einer Spanne zwischen 10 062 und 10 146 Zählern gependelt war. Der breiter gefasste S&P 500 legte 0,05 % auf etwa 1096 Stellen zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab um 0,1 % auf rund 1836 Punkte nach.

„Es scheint so, als ob wir einige Sitzungen damit verbringen, die Gewinne der recht starken Gewinne der vergangenen Woche zu konsolidieren“, sagte Todd Clark von Wells Fargo Securities. „Aber es sieht wirklich so aus, als hätten Alle diese Woche frei genommen“, fügte er hinzu. Da sich viele Marktteilnehmer im Urlaub befinden, blieben die Umsätze an der Wall Street recht gering.

„Wir hatten wegen des Rückgangs der Ölpreise am Morgen einen leichten Aufschwung. Da wir eine gute Woche hinter uns haben, sehen sich die Investoren vermutlich weniger unter Druck, Geld anzulegen. Deshalb gehen sie nicht sehr aggressiv vor,“ sagte Alfred Kugel von Stein Roe Investment Counsel.

Angesichts einer optimistischeren Einschätzung zu den irakischen Ölexporten gaben die Ölpreise am Dienstag den dritten Tag in Folge nach. Ein Barrel (knapp 159 Liter) der marktführenden Nordsee-Ölsorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete zuletzt in London mit 42,32 Dollar 71 Cent weniger als am Montag. Der Preis für leichtes US-Öl fiel um 84 Cent auf 45,21 Dollar.

Seite 1:

Wall Street kommt kaum vom Fleck

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%