Euro kaum verändert
Techwerte und Ölpreis drücken Tokioter Börse ins Minus

Negative Vorgaben der US-Technologiewerten und der anhaltend hohe Ölpreis haben am Donnerstag die Tokioter Börse belastet. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss mit einem Minus von 0,19 Prozent bei 11 028 Punkten.

Negative Vorgaben der US-Technologietitel, insbesondere ein enttäuschender Ausblick des Netzwerkausrüsters Cisco Systems, drückten auch japanische Technologieaktien ins Minus. Die Titel des Herstellers für Testgeräte für die Halbleiterbranche, Advantest, fielen um mehr als ein Prozent. Die Aktien des weltweit zweitgrößten Chip-Ausrüsters Tokyo Electron gaben um fast zwei Prozent nach.

Auch der anhaltend hohe Ölpreis sei ein Problem für viele japanischen Unternehmen, sagten Händler. Am Donnerstag ging der Preis für ein Barrel (rund 159 Liter) US-Leichtöl geringfügig zurück auf 44,77 Dollar und lag damit unter dem am Dienstag notierten Rekordhoch von 45,04 Dollar.

Die Anleger blickten nun mit Spannung auf die nächsten US-Konjunkturdaten, sagten Händler. Am Donnerstag standen unter anderem die Einzelhandelsumsätze zur Veröffentlichung an. Sie sollten die positiven Kommentare der US-Notenbank über die Aussichten der US-Wirtschaft untermauern, hieß es. Die Fed hatte bei der Zinserhöhung am Dienstag erklärt, sie rechne damit, dass die US-Wirtschaft wieder ein kräftigeres Expansionstempo aufnehmen werde.

Seite 1:

Techwerte und Ölpreis drücken Tokioter Börse ins Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%