Euro stabil
Bankenrally in Tokio

An der Tokioter Börse haben die Bankenwerte am Donnerstag ihre Rally fortgesetzt und die führenden Indizes weiter ins Plus gezogen.

HB TOKIO. Zur positiven Stimmung bei trugen Händlern zufolge zudem das neugewonnene Vertrauen in die Entwicklung der japanischen Wirtschaft sowie kräftige Aktienaufträge aus dem Ausland. An den übrigen asiatischen Märkten zeigte sich ein gemischtes Bild. Der Euro präsentierte sich im fernöstlichen Devisenhandel kaum verändert.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei Index mit einem Plus von 0,28 % bei 12 307 Punkten und blieb damit knapp unter einem Vierjahres-Schlusshoch. Der breiter gefasste Topix Index gewann 0,23 % auf 1252 Stellen.

Zu den größten Gewinnern gehörten erneut die Bankenwerte. „Sie sind einfach nicht tot zu kriegen“, sagte Tatsuyuki Kawasaki von Kaneyama Securities. Allerdings habe es gerade in dieser Branche Gewinnmitnahmen gegeben, die die Aufschläge gedämpft hätten, erklärten Händler. Die Aktien der größten japanischen Bank Mizuho Financial legten 0,94 % zu. Die Titel von Mitsubishi Tokyo Financial kletterten um 0,55 %.

Auch die Aktien von Technologie- und Exportwerten verbuchten Gewinne. Die Titel des weltgrößten Herstellers von Chiptestgeräten, Advantest legten rund ein Prozent zu, die Anteilsscheine des Automobilherstellers Toyota Motor gewannen 0,92 %.

Seite 1:

Bankenrally in Tokio

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%