Exportwerte profitieren weiter vom schwachen Dollar
Nikkei schließt knapp behauptet

Knapp behauptet sind die Aktienkurse in Tokio am Dienstag aus dem Handel gegangen. Sorgen um die japanische Konjunktur hätten den Markt belastet, sagten Beobachter.

HB TOKIO. Gewinnmitnahmen hielten den Nikkei-Index vom Sprung über die Marke von 11 200 Punkte ab und drückten ihn im Handelsverlauf ins Minus. Die anderen Börsen in Fernost tendierten großenteils um ihren Vortagesschluss. Der Euro notierte kaum verändert zum späten US-Handel bei 1,2563 Dollar.

Banken- und Versicherungswerte profitierten von einer optimistischen Einschätzung ihrer Geschäftsperspektiven. Die nach Vermögenswerten größte Bank Japans, Mizuho Financial Group hatte am Vortag mit ihrem Ausblick die Analysten positiv überrascht. Nach Börsenschluss wurden die Zahlen der Mizuho-Konkurrentin Sumitomo Mitsui Financial (SMFG) erwartet. Dagegen litten Technologiewerte unter der Erwartung, dass der seit sieben Handelstagen anhaltende Aufschwung an der US-Technologiebörse...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%