Gewinnmitnahmen und hoher Ölpreis
Dax gibt leicht nach

Positiv aufgenommene Quartalszahlen haben den Dax am Mittwoch nicht vor Kursverlusten bewahren können. Vor allem bei den Autowerten machten die Anleger nach einem überraschenden BMW-Gewinnrückgang Kasse. Haupthema an der Börse war die Übernahme von Reebok durch Adidas.

HB FRANKFURT. Der Dax schloss 0,2 % niedriger bei 4923 Punkten. Der TecDax sank um 0,53 % auf 598,97 Punkte, während der MDax um 0,34 % 6735,87 Zähler zulegte.

Händler sahen nach dem deutlichen Kursanstieg am Vortag überwiegend Gewinnmitnahmen als Grund. Zudem ist der Ölpreis wieder auf einen neuen Rekordstand gestiegen. Kräftige Kursgewinne bei den Aktien von Altana, Adidas und der Commerzbank haben jedoch ein deutlicheres Minus des Dax verhindert.

„Der Dax legt eine Pause ein, um nach den Kursgewinnen der jüngsten Zeit mal richtig durchzuatmen“, sagte ein Händler. Die Luft werde allmählich dünner. Viele wollten 5000 Punkte im Dax sehen. „Heute sind vor allem die Aktien unter Druck, die zuletzt gestiegen sind“, ergänzte er. Ein anderer Börsianer sagte, die Anleger würden nach der tagelangen Dax-Rally einfach Gewinne einstreichen. Die am Mittwoch vorgelegten Geschäftszahlen der Unternehmen seienbis auf BMW durchweg positiv ausgefallen.

Die geplante Übernahme von Reebok katapultierte die Adidas-Aktien nach oben. Die Titel kletterten bei sehr hohen Umsätzen um 7,4 % auf 158,45 €. Die Reebok-Papiere sprangen um rund 30 % in die Höhe. Zunächst hatten die Aktien mit Verlusten auf den Kauf reagiert, im Handelsverlauf legten die Anleger ihre anfängliche Skepsis aber ab. „Die Anleger sehen nun eher die Chancen, die eine Übernahme von Reebok mit sich bringt, als das Risiko“, sagte ein Händler. Adidas habe die Vorteile des Reebok-Kaufs plausibel darlegen können. Auch nach Ansicht der Analysten vom Merck Finck ist eine Übernahme sinnvoll, da Reebok auf dem US-Markt stark vertreten sei. Im Schlepptau der Adidas-Kursgewinne kletterten auch die Papiere von Puma im MDax um knapp vier Prozent.

Gefragt waren auch die Titel von Altana, die um 4,3 % auf 45,60 € anzogen. „Der Spin-Off der Chemiesparte und der anschließende Börsengang sorgen für Fantasie in der Aktie“, sagte ein Händler. Von 2006 an sollen die Konzernsäulen Pharma und Chemie als eigenständige Einheiten agieren.

Seite 1:

Dax gibt leicht nach

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%