Infineon und Altana gegen den Trend im Plus
Dax rettet 3 300-Punkte-Marke ins Ziel

Schwache US-Börsen und Kursverluste beim Nutzfahrzeughersteller MAN haben am Mittwoch eine Erholungstendenz am deutschen Aktienmarkt zunichte gemacht. Der Dax fiel nach zögerlichen Kursgewinnen zum Handelsschluss an die Marke von 3 300 Punkten zurück.

dpa/rtr FRANKFURT. Deutschlands wichtigster Börsenindex schloss mit einem Minus von 0,41 % bei 3304 Punkten. Der Nebenwerteindex MDax fiel um 0,64 % auf 3666 Stellen und der Technologieindex TecDax gab um 0,62 % auf 442 Punkte nach.

Der Handel sei angesichts der Vorlage zahlreicher Quartalsbilanzen in den USA von zunehmender Nervosität und starker Zurückhaltung geprägt gewesen, berichteten Händler. Negativ habe sich auch der im Vergleich zum US-Dollar erheblich stärkere Euro ausgewirkt. Der Euro-Kurs stieg zum Abend bis auf 1,1466 Dollar, nachdem er noch am Morgen für rund 1,1320 Dollar gehandelt worden war. Die US-Unternehmenszahlen nährten Zweifel an einer raschen Erholung der amerikanischen Wirtschaft, sagten Händler zur Begründung.

Aktien der Deutschen Börse rutschten um 2,52 % auf 46,74 € ab und zählten damit zu den schwächsten Dax-Werten. Die Allianz hatte sich am Vormittag von ihrer fünfprozentigen Beteiligung an dem Börsenbetreiber getrennt und platzierte rund 5,6 Mill. Stück Aktien zu je 46,80 €.

Die Papiere der Allianz hielten sich mit unterdurchschnittlichen 0,22 % Verlust bei 82,45 € besser als der Gesamtmarkt. „Für die Allianz ist es gut, wenn sie ihr Portfolio bereinigt und die Einflüsse externer Geschäfte reduziert“, kommentierte ein Börsianer den Verkauf der Beteiligung. „Abgesehen von der Allianz-Geschichte ist die Nachrichtenlage aber dünn“, sagte ein Händler.

Unbestätigte Marktgerüchte über eine weitere volumenstarke Aktienplatzierung belasteten im späten Geschäft die Aktie der Hypo-Vereinsbank. Der Kurs sank zum Abend um 0,77 % auf 15,40 €. Heftiger reagierten MAN-Aktien, die mit 4,82 % Kursverlust auf 16,99 € auf den letzten Platz im Dax fielen. MAN- Chef Rudolf Rupprecht sagte in einem Interview, der Konzern sei nicht zu einem Verkauf der Nutzfahrzeuge-Sparte bereit. In den vergangenen Wochen hatten entsprechende Spekulationen den MAN-Kurs immer wieder kräftig bewegt.

Die Papiere des Bad Homburger Pharma- und Spezialchemieunternehmens Altana stiegen um 5,02 % auf 52,55 € und erklommen damit die Dax-Spitze. Europas größter Pharmakonzern Glaxo Smith Kline hatte heute einen überraschend hohen Gewinn im zweiten Quartal vorgelegt. Zudem hatte der US-Partner von Altana, Wyeth, für ein Magen-Darm-Medikament überraschend gute Verkaufszahlen im zweiten Quartal vorgelegt. Altana vertreibt ein Präparat mit identischem Wirkstoff unter anderem Namen in Europa.

Gegen den schwachen Trend konnte sich am Tag nach der Vorlage von Quartalszahlen der Titel von Infineon stemmen. Die deutsche High- Tech-Aktie gewann 0,71 % auf 11,27 €. Insgesamt lobten die meisten Investmentbanken das Zahlenwerk. Im dritten Geschäftsquartal - bis Ende Juni - überraschten die Münchner mit einem Gewinn in der Speichersparte.

Neue Impulse für den Aktienmarkt erhoffen sich Börsianer von den für Donnerstag erwarteten Quartalszahlen des Autoherstellers DaimlerChrysler und des Elektronikkonzerns Siemens.

Am Rentenmarkt gewann der Rex 0,19 % auf 118,94 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,4 % auf 115,27 Punkte. Die Umlaufrendite gab auf 3,70 (Dienstag: 3,74) Prozent nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Euro-Referenzkurs auf 1,1401 (Dienstag: 1,1343) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8771 (0,8816) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%