Internationaler Aktienhandel
Asien-Börsen: Stahlwerte unter Druck

Anhaltende Sorgen über die Entwicklung der Wirtschaft in Japan und den USA haben die asiatischen Börsen am Dienstag belastet. Zudem drückte die Sorge vor weiter steigenden Rohstoff-Preisen die Kurse, nachdem Chinas Stahlhersteller Baosteel einer Eisenerz-Preisanhebung von fast 100 Prozent zugestimmt hat. Öl- und Energiewerte widersetzten sich allerdings dem Trend.

HB TOKIO. Vor Beginn der Zins-Sitzung der US-Notenbank Fed und wichtigen Konjunkturdaten aus den USA und Japan blieb der Handel jedoch dünn. "Die Leute mögen dieses oder jenes zum Ölpreis oder zu was auch immer sagen, aber tatsächlich steckt hinter den Handelsentscheidungen von heute die Sorge vor der Schwäche der US-Wirtschaft", sagte Nagayuki Yamagishi, Aktienstratege bei Mitsubishi UFJ Securities.

In Tokio schloss der Nikkei-Index 0,06 Prozent schwächer bei 13 849 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte 0,09 Prozent auf 1349 Stellen zu. Ohne Ausnahme abwärts ging es in Singapur, Taiwan Seoul und Hongkong. Nur Shanghai legte zu, nachdem es dort allerdings am Montag kräftig bergab gegangen war.

Der Dow-Jones-Index in New York hatte am Montag kaum verändert geschlossen, während die Nasadaq 0,85 Prozent verlor. Wenn man genau hinsehe, habe es aber auch bei den Standardwerten schlechte Nachrichten gegeben, sagte Katsuhiko Kodama von Toyo Securites. "Aus der Sicht der Anleger waren die Auto- und Finanzsektoren schwach."

Der Stahl-Index in Tokio gab infolge der Sorgen vor steigenden Rohmaterial-Preisen 1,9 Prozent nach. Unter den Einzelwerten verloren Kobe Steel 2,3 Prozent und Nippon Steel 2,5 Prozent. Autohersteller wie Toyota notierten 1,5 Prozent tiefer. Chinas Baosteel hatte am Montagabend eine Preisanhebung seines Eisenerz-Zulieferers Rio Tinto um bis zu 97,5 Prozent zugestimmt, womit der Preis auf den höchsten Stand seit mehr als einem Jahrzehnt ansteigen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%