Internationaler Aktienhandel
Börse Wien schließt fast drei Prozent im Minus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei moderatem Volumen mit deutlich tieferen Notierungen beendet. Der ATX startete mit Abschlägen von fast drei Prozent in die neue Handelswoche. Auch das internationale Umfeld zeigte sich von seiner negativen Seite.

dpa-afx/apa WIEN. Der ATX rutschte 2,90 Prozent auf 2 126,77 Punkte ab. Das Geschäft in Wien wurde von Händlern als eher lustlos und umsatzschwach beschrieben. Unternehmensnachrichten blieben Mangelware.

Die Indexschwergewichte mussten einheitlich Kursverluste hinnehmen. Zu den größeren Verlierern zählten Voestalpine , die in einem schwachen europäischen Sektor 5,75 Prozent auf 19,01 Euro einbüßten.

Unter den Bankwerten rutschten Erste Group um 6,41 Prozent auf 19,13 Euro ab und Raiffeisen International verloren 2,88 Prozent auf 28,65 Euro. Telekom Austria mussten ein Minus von 1,87 Prozent auf 10,48 Euro verbuchen.

Im Energie-Sektor verloren OMV angesichts rückläufiger Ölpreise 0,95 Prozent auf 30,29 Euro. Die Titel des Verbund schlossen um 3,92...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%