internationaler Aktienhandel
Osteuropabörsen schließen mit Gewinnen

Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag durch die Bank mit Gewinnen geschlossen. Besonders die Börse in Budapest konnte deutlich zulegen.

dpa-afx WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag durch die Bank mit Gewinnen geschlossen. Besonders die Börse in Budapest konnte deutlich zulegen.

Warschau Leicht IM Plus - Kghm-Gewinn ÜBER Erwartungen

In Warschau legte der WIG-20 um 0,15 Prozent auf 1 810,08 Punkte zu. Der breiter gefasste WIG-Index stieg um 0,39 Prozent auf 29 424,40 Punkte. Das Handelsvolumen betrug 0,99 (zuletzt: 1,25) Mrd. Zloty.

Kghm Polska Miedz gingen mit einem Aufschlag von 2,4 Prozent bei 67,00 Zloty aus dem Handel. Mit einem Gewinn von 627,9 Mill. Zloty konnte Europas größter Kupferproduzent im Auftaktquartal die Prognosen der Analysten von 478,7 Mill. Zloty klar übertreffen. Vor dem Hintergrund gestiegener Kupferpreise hob das Unternehmen zudem seinen Ausblick für das Gesamtjahr an.

Die Aktien der Bank Polski schlossen hingegen mit einem Abschlag von 1,3 Prozent bei 26,75 Zloty. Die Analysten der ING Groep senkten ihr Anlagevotum von "Hold" auf "Sell" und begründeten diesen Schritt mit schwachen Ergebnissen sowie geringen Margen im ersten Quartal.

Mit einem Plus von 4,3 Prozent auf 3,65 Zloty stellten die Bauwerte von Polimex Mostotal den Tagessieger im WIG-20. Die Spezialisten der Unicredit hoben ihr Kursziel um 8,3 Prozent auf 3,9 Zloty an.

Prag Fest - Sehr Geringe Handelsumsätze

Prag ging zum Wochenschluss ebenfalls mit Aufschlägen aus dem Handel. Nach den deutlichen Verlusten an den beiden vergangenen Handelstagen stieg der Leitindex PX um 1,84 Prozent auf 901,20 Punkte. Marktteilnehmer berichteten von nur sehr geringen Umsätzen. Es wurden Aktien im Wert von 1,22 (zuletzt: 2,12) Mrd. tschechischen Kronen gehandelt.

An der Spitze des Leitindex konnten die Aktien des Immobilienentwicklers ECM um 12,51 Prozent auf 331,90 Kronen zulegen. Unter den Indexschwergewichten gewannen Ceske Energeticke Zavody (CEZ) 1,07 Prozent auf 859,10 Kronen. Komercni Banka verteuerten sich um 2,94 Prozent auf 2 630 Kronen.

New World Resources schlossen mit einem Plus von 6,93 Prozent bei 108,00 Kronen. Das Minenunternehmen wird am kommenden Dienstag Quartalsergebnisse vorlegen.

Budapest Schliesst Sehr Fest - MOL Steigen AUF 6-Monats-Hoch

An der Budapester Börse gewann der Leitindex BUX deutliche 2,06 Prozent auf 14 118,49 Zähler. Der Umsatz betrug 21,31 (zuletzt: 25,32) Mrd. Forint. Nachdem das Börsenbarometer im Tagesverlauf um den Vortagesschluss gependelt hatte, konnte es im späten Handel vor dem Hintergrund einer festeren Eröffnungstendenz an den US-Börsen noch deutlich zulegen.

Die Titel des Ölkonzerns Magyar Olay es Gazipari (Mol) verzeichneten einen Kurssprung von 9,32 Prozent auf 12 900 Forint und gingen mit dem höchsten Schlusskurs seit dem 5. November aus dem Handel. Marktteilnehmer verwiesen zur Begründung des außergewöhnlichen Kurssprungs darauf, dass es den Aktien am Nachmittag gelungen war, den wichtigen Widerstand bei 12 000 Forint zu überwinden. Weiter wurde bekannt, dass der kroatische Ölkonzern INA im ersten Quartal 2009 einen Verlust von 572 Mill. Kuna (77,5 Mill. Euro) erzielte. In der Vorjahresperiode hatte das Unternehmen einen Gewinn von 596 Mill. Kuna erwirtschaftet. Mol hält 47,15 Prozent an der INA.

Mit einem Plus von 2,94 Prozent auf 14 315 Forint zählten die Aktien des Pharmaunternehmens Egis ebenfalls zu den größten Tagesgewinnern. Kurstreibend wirkte eine positive Analystenstudie, so Marktbeobachter. Die Experten der Citigroup hoben ihr Kursziel von 16 500 auf 18 500 Forint an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%