Internationaler Aktienhandel
Ungünstige Wirtschaftsdaten belasten russischen Aktienmarkt

Der russische Aktienmarkt ist am Mittwoch mit deutlichen Verlusten aus dem Handel gegangen. Nach einem uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 4,25 Prozent bei 1 589,19 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Der Umsatz stieg auf 36,792 Mill. Dollar (25,30 Mill. Euro). Europäische Vorgaben hätten den Leitindex nach einem ohnehin schwachen Start weiter nach unten gezogen, sagten Experten. Auch die Öltitel hätten die Börse wegen ungünstiger Wirtschaftsdaten aus Europa im Handelsverlauf nicht stützen können. Zudem hätten sinkende Rohstoffpreise die Kurse purzeln lassen, sagten Analysten. Insgesamt herrsche keine gute Stimmung für Investitionen.

Im RTS-Handel in Moskau sanken Gazprom um 6,25 Prozent auf 9,30 Dollar. Lukoil notierten 4,78 Prozent schwächer bei 68,70 Dollar. Rosneft verloren 4,17 Prozent auf 8,27 Dollar. Mosenergo wurden nicht gehandelt bei 0,10 Dollar.

Norils Nickel gingen mit minus 6,10 Prozent bei 177,00 Dollar aus dem Handel. Sberbank notierten mit minus 4,07 Prozent bei 2,36 Dollar. Surgutneftegas verloren 4,20 Prozent auf 0,707 Dollar. VTB fielen um 2,83 Prozent auf 0,00 275 Dollar.

MTS notierten zum Börsenschluss um minus 2,27 Prozent auf 10,35 Dollar. Rostelekom sanken um 2,21 Prozent auf 11,05 Dollar. Kalina gingen mit plus 2,68 Prozent bei 23,00 Dollar aus dem Handel.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 15,55 Kopeken auf 24,8 739 Rubel je Dollar (Vortag: 24,7 184 Rubel). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs um 1,76 Kopeken auf 35,9 279 Rubel je Euro (Vortag: 35,9 455 Rubel).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%