Kairoer Börse
Massenproteste drücken die Stimmung

An der Kairoer Börse herrscht weiter Verunsicherung. Der Leitindex fiel am Mittwoch um über drei Prozent. Grund ist der Machtkampf zwischen dem Präsidenten Mursi und der Justiz.
  • 0

FrankfurtDie neuen Massenproteste gegen den Machtausbau des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi haben am Mittwoch erneut für Verunsicherung an der Kairoer Börse gesorgt. Der dortige Leitindex fiel um 3,6 Prozent auf 4867,29 Punkte. Damit verlor der Index seit Veröffentlichung der Dekrete vergangene Woche, in denen Mursi unter anderem seine Anordnungen als vor Gericht unanfechtbar erklärte, knapp elf Prozent.

Die ägyptische Währung geriet am Mittwoch ebenfalls unter Verkaufsdruck. Ein Dollar verteuerte sich um bis zu 0,1 Prozent auf 6,1095 Pfund und war damit so teuer wie zuletzt vor etwa einem Monat.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kairoer Börse: Massenproteste drücken die Stimmung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%